Tag Archives: autobiographisch

Tausendundein Tag von Hera Lind

Wie fange ich meine Rezension zu diesem Buch am besten an? Wie kann ich meine teilweise verworrenen Gefühle am besten formulieren?

In ihrem Roman „Tausendundein Tag“ erzählt die Autorin Hera Lind wieder einmal eine wahre Geschichte, die Geschichte der Katharina von Schenck. Als junges, gut situiertes Mädchen fliegt sie nach ihrem erfolgreichen Schulabschluss 1974 zusammen mit ihren Eltern in die USA. Diese Reise verändert ihr Leben in vielerlei Hinsicht. Lernt sie doch auf dem Flug den Piloten Falk kennen, der dann auch Jahre später ihr erster Mann wird.

Ehe der Kreis sich schließt von Werner Lohde

Die Geschichte von Werner Lohde beginnt, angefangen bei seinen (Ur-)Großeltern, in Mittelsachsen. Ein kleiner Junge, zwischen den Kriegen geboren: sportlich, frech – aber immer aufrichtig und vielseitig interessiert. Der Junge von nebenan, der inzwischen über 80 ist, erzählt seine bewegende Lebensgeschichte im Rückblick.