Tag Archives: Berlin

Ein Herz für die Romantik – 4. LoveLetter-Convention in Berlin – Tag 2

Der Wahnsinn geht weiter

Der zweite Tag der LLC begann wie der erste: mit einem gemeinsamen Frühstück im Cafe „Placebo“, gleich gegenüber der Sprachschule. Auch heute waren wir um 7.45 Uhr vor Ort. Das Frühstück schmeckte lecker und so ging es dann kurz vor 9 Uhr hinüber in die Sprachschule zum ersten Programmpunkt des Tages.

Ein Herz für die Romantik – 4. LoveLetter-Convention in Berlin – Tag 1

Ein Herz für die Romantik …

unter dieses Motto kann man das vergangene Wochenende ohne weiteres stellen. Drehte sich doch in Berlin, im Bezirk Prenzlauer Berg, alles um die Liebe.

Die 4. LoveLetter-Convention öffnete ihre Pforten, um Lesern und Autoren eine gemeinsame Plattform zu bieten. Mehr als 700 Leserinnen und eine handvoll Leser und über 40 Autoren trafen sich in den Räumen der GLS-Sprachschule zu einem bunten Stell-Dich-ein.

Ein Herz für die Romantik – 4. LoveLetter Convention in Berlin

Es ist soweit 🙂 Heute Mittag geht es los – ich sitze zusammen mit meinem Lebensgefährten und besten Partner der Welt im Auto in Richtung Berlin … die LoveLetter-Convention 2015 ruft.

Und der Ruf ist laut. So laut, das mehr als 45 Autoren und mehrere hunderte begeisterte Leserinnen sich ebenfalls auf den Weg nach Berlin machen bzw. gemacht haben oder bereits unterwegs sind.

Der Sommer der Freiheit von Heide Rehn

Der Roman spielt überwiegend in Berlin und Baden-Baden, als Leser erlebt man den Flair der damaligen Zeit, mit der Entstehung von Filmspielhäusern, Tanzsälen. Man flaniert mit Selma auf dem Kürfürstendamm und erlebt hier die verschiedenen Arten der Fortbewegungsmittel, ob Pferdedroschke, Straßenbahn oder Fahrrad. Der Leser wird hier mitgenommen und nimmt am Berliner Leben teil.

Mord in Babelsberg von Susanne Goga

Heute ist Sylvia an der Reihe, die uns mit ihrem gelesenen Krimi nach Berlin entführt.

Mord in Babelsberg von Susanne Goga

Bisher habe ich den Autorennamen Susanne Goga mehr mit historischen Romanen in Verbindung gebracht, aber bisher noch keinen Roman von ihr gelesen. Doch mit diesem Krimi habe ich gemerkt, dass ich da etwas verpasst habe.

Die Champagnerkönigin von Petra Durst-Benning

Die heutige Rezension stammt einmal mehr aus der Feder meiner Gastrezensentin Sylvia und befasst sich mit dem zweiten Teil einer Geschichte um 3 Freundinnen aus Berlin. Gelungener Lesestoff wie sie findet

Loveletter-Convention die 3. – Tag 2

Der zweite Tag begann haargenau so wie der erste Tag auch. Wir standen vor der Tür der gewünschten Veranstaltung und …. für uns war kein Platz mehr. Die Enttäuschung war riesengroß – ich hatte mich so sehr auf das Spiel „Stadt, Mann, Kuss“ gefreut, zumal es im vergangenen Jahr so einen Heidenspaß gemacht hatte. Aber wie wir erfuhren, hätten wir für einen Platz in der Lounge und damit beim Spiel schon kurz nach 8 Uhr da sein müssen – eine Stunde vor Beginn.

Regina Gärtner – Eine Newcomer-Autorin auf der LoveLetter-Convention 2014

Die LoveLetter-Convention, die auch dieses Jahr wieder in Berlin stattfinden wird, wirft ihre Schatten voraus. Zeit, sich mit den Autoren, die dabei sein werden, zu beschäftigten. Unter all den neuen Namen stach mir unter anderem Regina Gärtner ins Auge. Ein offenes Lächeln auf dem Foto, ein interessantes Buch und ich hatte noch nie etwas von ihr gehört. Was liegt da näher, als sie um ein Interview zu bitten?

Gesagt – getan und Regina war so lieb, mir Rede und Antwort zu stehen.

Buchhandels-Flashmob

Eigentlich mag ich ja keine Aktionen, die über Facebook laufen. Von Flashmob’s habe ich bereits gehört, aber nie selber erlebt oder gar daran teilgenommen.

Anfang des Monats wurde jedoch ein Flashmob ins Leben gerufen, dem ich mich nicht entziehen konnte und wollte. Es ging darum, einen Tag lang ganz bewusst unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen zu unterstützen. Denn diese haben es immer schwerer, gegen große Online-Buchhandlungen zu bestehen.

Im Flashmob wurden daher Buchliebhaber aufgerufen, am 06.12.2013 ganz bewusst ihre Lieblingsbuchhandlung mit einem Kauf zu unterstützen.

Ein Blick hinter die Kulissen der LoveLetter Convention

LoveLetter Schriftzug

Zwei Jahre lang gibt es die LoveLetter-Convention bereits und beide male war ich mit dabei. Hab viel erlebt, gesehen und nette Menschen getroffen. Da wurde es Zeit, mich mal mit den „Machern“ der LLC zu beschäftigen und meine Fragen loszuwerden, die schon so lange in meinem Kopf herum spukten und nach draußen drängten.

Tina Dick, die Chefredakteurin der Zeitschrift LoveLetter, die in Kooperation mit der Misses K UG Gastgeber der Convention ist, stand mir Rede und Antwort.