Tag Archives: Familiengeschichte

Das Haus des vergessenen Glücks von Mia Löw

Die Story des Buches – Frau erfährt das ihr Mann sie betrügt und flüchtet in eine andere Stadt, ein anderes Land um dort zu vergessen – ist mit Sicherheit nicht neu und gibt es so oder so ähnlich in dutzenden Büchern. Auch das mysteriöse Familiengeheimnis ist nichts Neues. Aus dem Grund kam mir die Geschichte auch zu vorhersehbar vor.

Kater mit Karma von Helen Brown

Wieder ein Katzenbuch, eine Geschichte über eine Katze die das Leben ihrer Familie bereichert und durcheinander bringt. Für mich war es das erste Buch der Autorin und Journalistin Helen Brown und ich glaube, es war nicht mein letztes.

Man merkt mit jedem Satz, jeder Seite, dass Helen Brown nicht nur Autorin sondern auch  Journalistin ist. Sie schreibt sehr flüssig, emotional, aufwühlend und berührend. Ihre Figuren sind lebensnah und charakteristisch gezeichnet, so dass man sich mit ihnen identifizieren kann.

Der Klang der blauen Muschel von Beatrix Mannel

Das Buch „Der Klang der blauen Muschel“ hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und dies scheint auch an der Muschel zu liegen. Das Buch konnte ich fast nicht weglegen, so gut habe ich mich mit Henriette amüsiert, mit ihr gelitten und nach Auswegen gesucht.

Die Glücksbäckerin von Long Island von Sylvia Lott

Es gibt sie: die Bücher die man verschlingt und wo man sich wünscht, in der Geschichte drin zu sein. Sie mitzuerleben und ein Teil zu sein. Bei dem vorliegenden Buch habe ich mir mehr als einmal gewünscht, ein Stück des berühmten „Cheese Cake New York Stile“ probieren zu können.