Tag Archives: Krimi

Regatta mit Nebenwirkungen von Harald H. Risius

Sylvia ist wieder aktiv geworden und stellt uns heute einen Krimi vor, der im Segler-Milieu spielt.

Dalmore Jazz von Mara Laue

Heute ist Markus wieder mit einer Rezension an der Reihe. Wer ihr kennt weiß, das er einen guten Whisky sehr schätzt und so verwundert es nicht, dass er irgendwann seinen ersten Whisky-Krimi geschenkt bekam. Beim Lesen des Krimis kam ihm eine Idee, die er mit dieser Rezension erstmals umsetzt. Ich freu mich sehr darüber und wünsche Euch viel Spaß beim Entdecken der Neuheit.

Strandgut von Benjamin Cors (Nicolas Guerlains erster Fall)

„Strandgut“ beginnt im Herbst 1967 mit einem wunderlichen Antoine Bazin, Croupier im Casino von Deauville. Zuerst meint man als Leser, dass es nur dem Einstieg in die Umgebung des Krimis dient, denn in Deauville findet in ein paar Tagen ein Gipfeltreffen der wichtigsten Politiker der Welt statt. Und ein französischer Minister wird bedroht. Mit der Zeit oder dem Verlauf der Geschichte erkennt man nach und nach, wie sehr alles miteinander verbunden ist. Und dies gelingt dem Autor perfekt.

Einsame Entscheidungen von Stefanie Ross

Ich habe, wie jeder andere begeisterte Leser der Autorin auch, mit viel Spannung auf die neue Geschichte gewartet. Und wer die Danksagung am  Anfang des Buches liest, der weiß, dass ich auf jeden Fall voreingenommen sein muss.

Neue Meister, alte Sünden von Christine Sylvester

Diese Rezension habe ich beim „Weihnachtsputz“ auf meinem Rechner gefunden. Im März geschrieben, aber dann irgendwie in der Versenkung verschwunden musste sie lange warten, um ans Tageslicht zu kommen. Nun aber:

Der Anfang März erschienene Dresden-Krimi aus der Feder von Christine Sylvester ist der Auftakt-Band zu einer neuen Serie rund um den dänischen Taxifahrer Kökkenmöddinger.

Die Falle von Melanie Raabe

Und Klappe die zweite für Sylvia in diesem Monat und wieder ist es ein Krimi den Sie uns heute vorstellen will.

Bluttänzer von Eva Fürst

Sylvia hat mal wieder einen Krimi gelesen. Einen, der auch mich sehr interessiert und den ich mir auf jeden Fall noch holen werde, um mir selber ein Urteil zu Bilden. Sylvia schreibt:

Mörder bleiben nicht zum Frühstück von Rob Thomas und Jennifer Graham

Unsere Karin hat mal wieder über Literaturschock.de ein Leseexemplar erhalten und war, wie immer wenn es um einen Veronika Mars-Band geht, begeistert. Was genau sie über das Buch denkt, könnt ihr hier lesen:

Wechselspiel in Mogontiacum von Franziska Franke

Die heute Rezension stammt von Karin und sie präsentiert uns einen Krimi der Autorin Franziska Franke, der im römischen Mileu spielt. Leider hat sie sich recht schwer getan mit diesem Buch. An was es lag? Das könnt ihr hier nachlesen:

Das Teufelsloch von Antonia Hodgson

Schaurige Geschehnisse in Londons Schuldgefängnis präsentiert uns Sylvia mit ihrer heutigen Rezension.