Türchen 15: Plätzchenrezepte a la Susanna

Susanna hat mir für meinen Adventskalender zwei Plätzchenrezepte geschickt, die sie in diesem Jahr erstmalig ausprobieren möchte.

Dänische Weihnachtsplätzchen

Zutaten für den Teig:
250 g Butter, 200 g flüssiger Honig, 120 g Zuckerrübensirup, ½ TL gemahlene Nelken, 1 EL gemahlener Zimt, ½ TL gemahlener Ingwer, 5 g Pottasche, 1 EL warmes Wasser, 250 g Vollkorn-Weizenmehl, 250 g Weizenmehl, 150 g gehackte Mandeln, 75 g  fein gehacktes Zitronat

zum Bestreichen:
etwas Kondensmilch, etwa 100g abgezogene halbierte Mandeln

Zubereitung

1. Für den Teig Butter, Honig und Zuckerrübensirup in einem Topf zerlassen. Die Honigmasse in eine Rührschüssel füllen und kalt stellen.

2. unter die erkaltete Masse Nelken, Zimt und Ingwer rühren. Die Pottasche in Wasser auflösen und unterrühren.

3. die beiden Mehlsorten mischen. Knapp die Hälfte des Mehlgemisch unter die Honigmasse rühren. Restliches Mehlgemisch auf eine Arbeitsfläche geben. Das Honig-Mehl Gemisch, Mandeln und Zitronat darauf geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig an den Händen kleben, ihn in Frischhaltefolie gewickelt eine Zeit kalt stellen.

4. den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180 Grad, Umluft: etwa 160 Grad

5. aus dem Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 2 ½ cm dicke Rollen formen. Teigrollen so lange kalt stellen, bis sie fest geworden sind.

6. Teigrollen in etwa 5mm dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen (Backblech mit Backpapier vorher belegen ;)). Teigplätzchen mit Kondensmilch bestreichen und auf jedes Plätzchen eine halbierte Mandel legen. Die Backbleche nacheinander in den vorgeheizten Backofen schieben. Plätzchen ca. 10-15 Minuten je Backblech backen.

7. Die Plätzchen mit dem Backpapier von den Backblechen ziehen und erkalten lassen.

 

Karamelini

Zutaten für den Rührteig
125 g weiche Butter oder Margarine, 150 g grober Rohrzucker, 1 Prise Salz, 1 Ei (Größe M), 2 EL Apfeldicksaft (im Bioladen erhältlich), 250 g Dinkel-Vollkornmehl, 1 gestr. TL Backpulver

zum Bestreichen und Wälzen:
1 Ei, 2 EL grober Rohrzucker

Zubereitung

1. Für den Teig Butter in einer Rührschüssel mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Salz unterrühren. So lange rühren bis eine gebundene Masse entstanden ist. Ei etwa ½ Minute unterrühren und den Saft hinzufügen.

2. Mehl mit Backpulver mischen. Zwei Drittel davon auf mittlerer Stufe unterrühren. Restliches Mehlgemisch auf der bemehlten Arbeitsfläche unterkneten. Aus dem Teig 2 Rollen(Durchmesser je etwa 3 cm) formen.

3. Zum Bestreichen und Wälzen Ei verschlagen. Die Teigrollen zuerst mit dem verschlagenen Ei bestreichen, dann in Zucker wälzen. Die Teigrollen auf einem Schneidebrett geben. Mit Frischhaltefolie zudecken und mind. 3 h kalt stellen.

4. den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze etwa 180 Grad. Umluft: etwa 160 Grad

5. die Teigrollen mit einem scharfen Messer in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden und auf (mit Backpapier belegten) Backblechen geben.

6. Die Backbleche nacheinander in den Backofen schieben und 8-10 min backen.

7. die Karamelinis mit Backpapier vom Backblech ziehen und erkalten lassen.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*