Typgerecht Intervallfasten: Dauerhaft entgiften für mehr Fitness und Gesundheit von Ralf Moll

Gleich vornweg gesagt: das Buch war für mich eine Enttäuschung.

Ich habe es eher durch Zufall entdeckt, auf meine Wunschliste gepackt und dann irgendwann zugeschlagen.

Auslöser dafür war bei mir, dass ich mich zum einen mit dem Intervallfasten auseinander setzen wollte – hatte im Herbst/Winter des vergangenen Jahres bereits mit dem 16:8 Intervallfasten schon mal angefangen und kam recht gut damit klar und zum anderen wollte ich mein Anfang des Jahres begonnenen Fitnesstraining damit unterstützen.

Ja, das Buch erklärt vieles rund um das Thema Intervallfasten, inklusive Test „Welcher Fitnesstyp bist du“. Aber es ist sehr belehrend, die „Protagonistin“ Lilly an der der Ablauf eines Fastens erklärt wird ging mir mit ihren in den Mund gelegten Gedanken und Phrasen beizeiten auf den Geist. Dazu die Werbung für die eigenen Produkte die natürlich so super sind. Lese ich ein Werbeflyer oder soll mich das Buch motivieren, dass Intervallfasten auszuprobieren?

Selbst wenn ich nach dem Lesen des Buches auf die Idee käme, Fasten zu wollen – es wäre für mich zeitlich gar nicht drin. Ich weiß nicht, ob sich der Autor dessen bewusst ist – für mich als berufstätige Mutter zweier kleiner Kinder wird es gar nicht möglich sein, eine komplette Fastenwoche so durchzuziehen wie es da beschrieben ist. Das funktioniert eigentlich zeitlich gar nicht.

Mir fehlt da die Motivation für mich persönlich, die Tipps wie ich als eben solche berufstätige Mutter das bei mir in den Alltag einbauen kann. Wie auch ich fasten kann, ohne eine Woche Urlaub nehmen zu müssen und meine Kinder „auszulagern“. Denn der beschriebene Ablauf ist so anstrengend und kräftezehrend, dass das nicht funktionieren würde. Zudem, mit dem ganzen „Zubehör“ das man dazu braucht, auch in meinen Augen sehr kostenintensiv.

Nächstes Manko ist, das ich mich als Tiger-Typ gar nicht den ganzen Tag nur von Früchten ernähren könnte.

Da bleibe ich doch eher bei dem 16:8, versuche weiterhin mich gesund zu ernähren und Sport zu machen. Da geht der Abnehmerfolg vielleicht langsamer, vielleicht nehm ich auch nicht so viel ab. Dennoch habe ich ein gutes Gefühl dabei und muss nicht unendlich viel Zeit (und Geld) investieren.

Die größte Enttäuschung war für mich aber der Rezeptteil. Angepriesen waren „tolle Rezepte, welche dafür sorgen, dass der Genuss nicht zu kurz kommt“. Als Hobbyköchin lege ich Wert auf gute Rezepte, welche sehr gut beschrieben und natürlich appetitlich bebildert sind. So dass man eine Vorstellung bekommt, was einen erwartet. Aber ein Rezeptteil ganz ohne Bilder? Das geht für mich gar nicht und weckt auch nicht das Verlangen, etwas nachkochen zu wollen.

Für mich ist dieses Buch aus dem Grund ganz persönlich gesehen eine Enttäuschung und ich kann nicht mehr als 2 ½ Sterne dafür vergeben.

Daten:
Autor: Ralf Moll
Titel: Typgerecht Intervallfasten: Dauerhaft entgiften für mehr Fitness und Gesundheit
Broschiert: 208 Seiten
Verlag: Südwest Verlag (Dezember 2019)
ISBN: 978-3517099064

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*