Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt von Emily Bold

Gleich vornweg kann ich eines sagen: dieses Buch von Emily Bold hat sich für mich einmal mehr gelohnt.

Mittlerweile habe ich schon einige von ihr gelesen, aber mit diesem Buch hat sich mich wieder vollkommen „abgeholt“ und in ihren Bann gezogen.

Erzählt wird eine Geschichte, die sich eigentlich über drei Generationen erstreckt, wobei aber nur zwei Generationen zum Tragen kommen und die dritte (die Eltern-Generation) nur am Rande Erwähnung findet.

Wir schauen in die Vergangenheit und in die Gegenwart; erleben vier Menschen, die Jahrzehnte auseinander liegen und doch beinahe den gleichen Fehler begehen.

Wir erleben, wie mächtig Liebe sein kann; wie schnell man alles gewinnt, aber auch genauso schnell alles verlieren kann.

Mit Amy und Ryan hat Emily Bold zwei sehr sympathische Menschen geschaffen, die augenscheinlich so unterschiedlich und doch offensichtlich so gleich sind. Beide brennen für das was sie tun, brennen für ihre Arbeit und ihre Leidenschaft.

Amy tut alles um das Vermächtnis ihres Großvaters zu retten – vor dem Ruin und vor Ryan. Dieser tut ebenfalls alles, um die Firma aufs sichere Terrain zu führen – auch wenn das die Schließung des Standortes bedeutet. Das da noch die Liebe hinzukommt – wen wundert es.

Klar – ich gebe zu, es ist von Anfang an klar, wie die Geschichte im Großen und Ganzen ausgehen wird. Es ist ja schließlich ein Liebesroman. Aber den Weg dahin, die Geschichte an sich, war so wunderbar, das ich sie regelrecht verschlungen habe.

Ryan habe ich zum Anfang gar nicht leiden können: arrogant, überheblich und kalt waren noch die netteren Begriffe, die ich für ihn hatte. Doch je weiter die Geschichte geht, je mehr wir ihn kennenlernen können, desto mehr kristallisiert sich heraus, das er nur eine Rolle spielt. Das er versucht, Gefühle zu unterdrücken um seinen Job gut machen zu können.

Amy ging mir ein klein wenig auf die Nerven mit ihrem „schwarz-weiß-Denken“ – es gibt bei ihr scheinbar keine Grauschattierungen. Aber ihr Ehrgeiz, ihr Kampf um die Firma und die Arbeitsplätze und um ihren Traum haben mich begeistert.

Emily Bold schafft es mit ihrer Schreibweise, ihre Liebe zum Detail und der wirklich bildhaften Beschreibungen, mich ganz in die Geschichte hineinzuziehen. Ich habe sie nicht gelesen, sondern als stiller Beobachter direkt miterlebt.

Ich hatte förmlich den Geruch der Zutaten in der Nase, den Geschmack der Pralinen auf der Zunge.

Wie sonst kann ich es erklären, dass ich nun unbedingt einkaufen gehen muss?? Ich möchte, da ich mich selber an die Pralinenherstellung nicht ran traue, unbedingt eine Chili-Praline probieren und hoffe, ich habe Glück.

Jedenfalls ist dieses Buch von mir eine glatte Leseempfehlung; am besten auf der Couch schön eingemummelt, mit einer guten Tasse Kaffee und einer leckeren Praline.

Ich vergebe für diesen Genuss 5 von 5 möglichen Sternen.

Daten:
Autor: Emily Bold
Titel: Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt
Taschenbuch: 298 Seiten
Verlag: Montlake Romance (Oktober 2016)
ISBN: 978-1503940468

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*