Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Austern surprise: Die Inselköchin ermittelt von Lili Andersen (Kurzrezension)

Eine französische Köchin, die es auf die Insel Pellworm verschlägt und die dort, neben ihrem Job als Köchin noch ermittelt? Das reizte mich natürlich und so griff ich zu. Die Beschreibungen der Insel, der Charaktere und der kulinarischen Köstlichkeiten waren sehr detailreich und sehr gut beschrieben, so dass man es gerne gelesen hat. Der Kriminalfall […]

Dallmayr: Der Traum vom schönen Leben von Lisa Graf

Ein Buch zum Ausklang des 19. Jahrhunderts. Man spürt die Aufbruchsstimmung und man merkt wie wichtig es für Therese, der Hauptprotagonistin, ist, dass das Äußere des Geschäfts perfekt ist. Alles annehmlich und ordentlich ausschaut. Sie ist besonnen und spielt nicht ihre Macht gegenüber ihren Untergebenen aus, ohne dabei den Respekt zu verlieren. Sie ist eine […]

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule 2: Verpupst noch mal! von Lena Havek

Der zweite Teil der lustigen Geschichte rund um die geheime Heldenschule knüpfte nahtlos da an, wo der erste Teil aufgehört hat. Arthur hat sich mittlerweile gut eingelebt, ist ein vollwertiges Mitglied der Flötengruppe und das erste Vater-Sohn-Wochenende steht auf dem Programm. Dazu gibt es wieder einen geheimen Fall, in dem es um „Winde“ geht und […]

Trümmermädchen – Annas Traum vom Glück Lilly Bernstein

Mit „Trümmermädchen – Annas Traum von Glück“ legt Lilly Bernstein ein wundervoller Roman über die Kriegswirren und die Nachkriegszeit vor. Ein Buch was mich viel gelehrt hat, mich nachdenklich zurücklässt und deutlich macht, dass es sich zu kämpfen lohnt. Das Leid war mit Kriegsende nicht beendet. Die Menschen litten extremen Hunger und dann kam noch […]

Fräulein Kniffkes geheime Heldenschule: Stinkesocken auf 12 Uhr von Lena Havek

Im ersten Teil der Heldenschule lernen wir zu allererst Arthur kennen, der es nicht wirklich leicht hat: neue Stadt, neue Schule und damit auch keine Freunde. Als Scheidungskind muss er sich zudem noch an eine völlig neue Situation anpassen, was ihm schwerfällt. Seine Mutter will, der er Anschluss findet und steckt ihn in eine Flötengruppe. […]