Category Archives: Autoren C

Die Frauen vom Löwenhof – Agnetas Erbe von Corina Bomann

Ein Buch über Liebe, Frauenrechte, Wirren des 1. Weltkriegs und den Erwartungen der Familie, des Standes. Im Zentrum steht Agneta, die Tochter von Stella und Thure. Sie wird durch einen traumatischen Schicksalsschlag fast über Nacht zur Gräfin des schwedischen Landguts. Das Leben und Leiden von ihr wird in der Ich-Erzählweise wiedergegeben. ich liebe diese Art der Erzählkunst, so bin ich der Protagonistin besonders nah. Dadurch kann ich als Leser ihre Gefühle gegenüber ihrer Mutter besonders gut nachvollziehen, ihre Zerissenheit, ja Suche nach Nähe und Mutterliebe.

Ganoven-Blues von Christine Sylvester

Wenn es in Büchern um meine Heimatstadt Dresden geht, werde ich neugierig und mir juckt es in den Fingern. Nun kenne ich mit Christine Sylvester eine Autorin, welche in Dresden lebt, Krimis schreibt und diese auch noch in ihrer – unserer – Heimatstadt spielen lässt.

Magisterium: Der kupferne Handschuh von Cassandra Clare

Es ist schon eine ganze Weile her, seit ich den ersten Teil der mittlerweile xxx-bändigen Serie gelesen habe. Der Teil mit dem Titel „Der kupferne Handschuh“ schlummerte eine ganze Weile auf meinem Reader, ehe ich ihn als Pausenlektüre begonnen habe.

Robin: High in the Sky von Charlotte Taylor

Es passiert eigentlich nur sehr selten, dass mich ein Buch so sprachlos zurück lässt, dass ich tagelang darüber nachdenke, was ich in die Rezension hineinschreibe. Es passiert sehr selten, dass mich ein Buch menschlich und emotional so sehr packt, dass ich es am liebsten gar nicht mehr loslassen würde.

Kochende Leidenschaft – ein Interview mit Christine Haas

Ich koche leidenschaftlich gern und als ich im Vorfeld zur Leipziger Buchmesse gelesen habe, das eine Kochbuch-Autorin dort ihren eigenen Stand hat, wurde ich natürlich neugierig 🙂 Mittlerweile habe ich ein Kochbuch von ihr zu Hause und durfte Christine Haas mit ihrer Leidenschaft für den Thermomix ® etwas näher kennenlernen.

Schnatter und Lieschen feiern Namenstag von Claudia Raab

Auf die Kinderbuchreihe rund um die Enten „Schnatter und Lieschen“ bin ich eher durch Zufall aufmerksam geworden, als ich meinen Aufenthalt auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse vorbereitet habe. Schnell habe ich mit der Autorin Claudia Raab ein Interview vereinbart und habe für meine Tochter den ersten Band der Reihe besorgt.

Im Gespräch mit Claudia Winter

Im Rahmen der Blogtour im Dezember 2017 zum neuen Buch von Claudia Winter kam die Idee zu einer neuen, etwas anderen Blogtour auf. Hierbei sollte es hauptsächlich um das Thema Interviews gehen. Es sollten quasi Fragen zu verschiedenen Themen gestellt werden. Ich entschied mich, zusammen mit der Autorin, für das Thema Gehörlosigkeit. Wer „Die Wolkenfischerin“ gelesen hat, der weiß dass eine der Hauptfiguren gehörlos ist und wer die Autorin kennt, der weiß, dass da ein Teil ihrer Familiengeschichte mit hineinspielt. Ich habe mich also an die Arbeit gemacht und mit viel Herzklopfen mir ein paar Fragen überlegt, die mich in Bezug auf das Thema am meisten interessiert haben. Die Antworten von Claudia Winter könnt ihr hier lesen:

Türchen 22: Kindheitserinnerungen

Eine Kindheitserinnerung vom Charlotte Zeiler erwartet uns hinter dem 20. Türchen und sie führt uns sogar in meine Heimatstadt Dresden 🙂

Türchen 18: Buchtipp – Die Wolkenfischerin von Claudia Winter

In der Adventskalenderrubrik „Bücher auf dem Gabentisch“ habe ich heute einen besonderen Tipp für Euch. Ich möchte Euch das neue Buch von Claudia Winter mit dem wunderbaren Titel „Die Wolkenfischerin“ ans Herz legen. Es erscheint heute und ist das perfekte Geschenk für alle, die gerne Liebesromane und Familiengeschichten lesen; die sich gern in die Bretagne entführen lassen und die etwas suchen, was sich wunderbar „wegschmökern“ lässt. Es ist nicht nur ein Buch zum Verschenken, sondern auch etwas für das eigene Buchregal.

Türchen 17: Rote-Beete-Kuchen von Claudia Winter

Eine etwas ungewöhnliche Zutatenkombination für einen Kuchen möchte ich Euch zusammen mit der Autorin Claudia Winter heute vorstellen. Finola aus dem Buch „Glückssterne“ bäckt diesen Kuchen mit Rote Beete und Schokolade. Kuchen mir Kürbis und Möhren habe ich ja schon gegessen … aber Rote Beete? Neugierig geworden? Dann kommt hier das Rezept 🙂