Category Archives: Autoren E

Totendamm von Eric Berg

„Ein (Alp-) Traum einer idyllischen Wohnanlage“ so beschreibt Sylvia in ihrer E-Mail an mich in Kurzfassung das Buch „Totendamm“ von Eric Berg und schreibt weiter:

Ein Buch über Schuld, Geheimnisse, Unterdrückungen und falschgemeintes Verständnis.
2010 werden 3 Menschen brutal ermordet und in dieses Haus zieht Ellen. Sie wusste nichts davon. Und das Ungewisse beginnt. Ihre Entscheidung, sich vom Diplomaten Robert von Ehrensee zu trennen, Asien zu verlassen um in Heiligendamm mit ihrem Sohn das Glück zu finden, finde ich einen sehr mutigen Schritt.

Interview mit Eric Berg

Eigentlich war die Planung so, dass Sylvia auf der LBM 2020 das erste Live-Interview führen wollte (und sollte *lach*). Ihre Wahl fiel auf den Krimi-Autoren Eric Berg. Wie wir aber alle wissen fiel die diesjährige Leipziger Buchmesse dem Corona-Virus buchstäblich zum Opfer, aber das geplante Interview nicht. Das wurde einfach von „live“ auf „per Mail“ verlegt und so entstand quasi ein Interview zu dritt, denn natürlich habe ich mich eingemischt und die ein oder andere Frage noch mit eingeworfen. Das Ergebnis könnt ihr hier lesen:

Hearts on Fire: Leo von Emily Bold

Der fünfte und finale Band der Reihe um die Männer der Feuerwache 21 in München war der erste, den ich aus der Reihe gelesen habe. Klar, mir fehlte der Bezug zu den anderen „Jungs“ und ihren gefundenen Partnern, aber dennoch hatte ich das Gefühl, das man das Buch durchaus einzeln und ohne große Vorkenntnisse lesen kann.

24 Engel für die Weihnachtszeit von Erwin Grosche

Jedes Jahr versuche ich, mit den Kindern ein Buch zu lesen, dass uns gemeinsam auf die Weihnachtzeit einstimmt. So auch in diesem Jahr und diesmal fiel unsere Wahl auf dieses Adventskalenderbuch.

Eine neue Zeit von Ellin Casta

Auch mit dem 2. Teil der Hansen-Saga schafft es Ellin Carsta mich mit auf die Reise nach Hamburg und Wien zu nehmen und mich mit dem Geschäft des Kaffee-Kontors vertraut zu machen. Die Geschichte entwickelt sich weiter, sie spielt in Hamburg und Wien, leider nicht auf den farbenprächtigen Plantagen Kameruns. Nichtsdestotrotz erfährt man einiges über dien Fortgang in der Kolonie und wie sich die Kolonialherren über die Bevölkerung erhoben haben, leider.

Der Mann im Leuchtturm von Erik Valeur

Erik Valeur legt mit „Der Mann im Leuchtturm“ sein zweites Buch vor, für mich das erste, was ich gelesen habe. Was mir besonders aufgefallen ist, dass er gekonnt mit Wörter umgehen kann und Dinge bildhaft bzw. im übertragenen Sinn beschreibt. Sicher liegt es auch mit an dem sonderbaren Hauptprotagonisten Viggo, der sehr seltsam anmutet. Seine Art/seine Gedanken sind mitunter nicht so flüssig zu lesen, wie man es von anderen Krimis gewohnt ist, doch meiner Meinung nach lohnt es sich, „durchzuhalten“, um das Geschehen aufgeklärt zu bekommen.

Abenteuer im Bayerischen Wald – Lilly, Nikolas und das geheimnisvolle Logbuch von Elisabeth Schieferdecker

Wir waren im Urlaub, im bayerischen Wald, und natürlich schaute ich vorher bei meinem Lieblingsverlag, ob Lilly und Nikolas mir vielleicht Tipps geben konnten. Sie konnten, gab es doch einen Buch, das sogar direkt in unserer Urlaubsregion spielt.

Und so saß ich als Mama auf der Couch, schmökerte in dem Buch und hatte einen Stift und einen Block daneben, um mir die ein oder andere Anregung aufzuschreiben.

Interview mit Elisabeth Schieferdecker (Autorin)

Das Buch „Abenteuer im Erzgebirge“ von Elisabeth Schieferdecker war das erste Buch aus diesem kleinen sympathischen Kinderbuchverlag für mich und genau dieses Buch legte den Grundstein für eine „große Liebe und Leidenschaft“ für den Verlag. Die Autorin nahm mich mit in meine Heimat und zeigte mir diese auf eine Art, die mich verzaubert und begeistert hat. Daher freue ich mich ganz besonders, dass sie mir Rede und Antwort steht.

Abenteuer zwischen Bamberg und Würzburg von Elisabeth Schieferdecker

Und wieder habe ich ein Buch aus dem Verlag Bieber und Butzemann für Euch. Dieses Mal führt es meine Lieblings-Kinderbuchhelden nach Bamberg. Von dort aus fahren sie auf dem Mainradweg nach Würzburg.

Wie in den Büchern üblich erleben Nikolas und Lilly unterwegs viele Abenteuer, erkunden wunderschöne Orte und lernen viel über die Geschichte und die Kultur ihrer Heimat Deutschland.

Die ferne Hoffnung von Ellin Carsta

Hamburg 1888, ein gutes Jahrzehnt vor dem Jahrhundertwechsel. Eine Welt im Umbruch. Das altehrwürdige Kaffee-Kontor Hansen steht vor dem Ruin. Doch für Robert, dem mittleren Sohn, ergibt sich die Möglichkeit, eine gutgehende Kakaoplantage in Kamerun zu übernehmen. Eine spannende Zeit und Reise beginnt.