Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Türchen 2 – Rezept

Hinter dem 2. Türchen verbirgt sich ein Rezept für einen leckeren Krabbensalat. Das Rezept stammt aus der Feder der beliebten Autorin Susanne Schomann und ich muss sagen: es klingt sehr lecker. Da ich Krabben liebe, wird dieses Rezept von mir unter Garantie mal ausprobiert werden.

Eine Vorspeise aus Norddeutschland  à la Susanne

Liebe Leser,

wenn man mal eine schöne Vorspeise braucht, die Vorbereitung aber nicht viel Zeit in Anspruch nehmen soll, habe ich einen guten Tipp für Euch. Mein Krabbencocktail kommt immer sehr gut an und sieht einfach zum Anbeißen lecker aus!

Euch allen wünsche ich eine wunderschöne Advents- und Weihnachtszeit!

Eure Susanne Schomann

Krabbencocktail mit Mandarinen – sehr lecker!!!

Kleine Nordseekrabben – Menge nach Personenzahl und nach Gusto

1 kl. Dose Mandarinen – bei ca. 4 Personen

Eisbergsalat

Miracle Whip – ich bevorzuge die Balance-Variante – man benötigt pro Person ca. 1-2 Eßl.

Etwas Tomatenmark

Pfeffer, Paprika zum Würzen, evtl. etwas Salz (ist meist unnötig, wegen der Krabben)

Den Eisbergsalat klein schneiden (mundgerechte Stücke)

Ein paar Mandarinen zum Garnieren zurücklegen. (Personenzahl) Die restlichen abgetropften Mandarinen einmal durchschneiden (Saft aufbewahren) und mit den Krabben und dem Salat vermischen.

Miracle Whip mit dem Tomatenmark und einem kleinen Schuss vom Mandarinensaft verrühren (nicht zu viel!), würzen, glatt rühren, sodass eine feine Cocktailsoße entsteht, die hübsch rosa ist.

Die Soße über die Krabben-Salat-Mandarinen Mischung geben und gut durchheben.

Entweder auf einem Salatblatt auf einem kleinen Teller servieren, oder in ein schönes Cocktailglas, ebenfalls auf ein großes Salatblatt geben. Mit den zurückgelegten Mandarinen garnieren.

Evtl. ein Toast-Dreieck oder ein kleines Stück Baguette an den Teller legen.

Servieren. Guten Appetit!

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*