Achtsam morden von Karsten Dusse

Als ich das Buch kurz vor Weihnachten durch Zufall im Buchladen entdeckt habe, hat mich das Cover angezogen und dann der Titel dazu neugierig gemacht.

Ich musste das Buch also haben und jetzt, nach dem ich das Buch gelesen habe, kann ich nur noch sagen: Ich habe den Kauf nicht bereut. Keine einzige Sekunde.

Denn selten habe ich bei einem Buch so gelacht wie hier. Herzhaft, lange und so, das mir die Tränen kamen und ich mich kaum beruhigen konnte.

Selten hatte ich bei einem Buch ein so gemischtes Gefühl von: ich will ganz schnell weiterlesen da ich die Geschichte so witzig fand und ganz schnell wieder lachen wollte, Spaß haben wollte mein Lesen. Und dem: ich will das weiterlesen rauszögern, denn ich will nicht, dass das Buch endet.

Selten, und ich glaube sogar eher nie, hatte ich bisher in einem Buch so viele Marker hineingeklebt wie in dieses – Kochbücher mal ausgenommen. Aber es gab so viele Stelle, die ich einfach markieren wollte.

Achtsamkeit ist eigentlich ein ernstes esoterisches Thema, mit dem ich bisher nicht viel anfangen konnte. Vielleicht, weil es bisher zu trocken und zu ernst rübergebracht wurde? Denn diese Themengebiete der Achtsamkeit, die hier in diesem Buch an den Leser gebracht werden, konnten mich begeistern und ich habe mir mehr davon angenommen als jemals zu vor.

Nehmen wir die Definition des Begriffes Achtsamkeit. Das Buch beginnt gleich damit:

„Wenn Sie vor einer Tür stehen und warten, stehen Sie vor einer Tür und warten.
Wenn Sie sich mit Ihrer Frau streiten, streiten Sie sich mit Ihrer Frau.
Das ist Achtsamkeit.
Wenn Sie vor einer Tür stehen und warten und die Wartezeit dazu nutzen,
sich in Gedanken noch zusätzlich mit Ihrer Frau zu streiten
– dann ist das nicht Achtsamkeit. Dann ist das einfach nur blöde.“

Dem Autor Karsten Dusse ist es aber nicht nur gelungen, ein für mich eigentlich sehr langweiliges esoterisches Thema so zu verpacken, dass ich begeistert bin. Nein, er schafft auch Figuren, die mich faszinieren.

Da ist zum einen der Hauptprotagonist Björn Diemel. Strafverteidiger und „Bäh-Anwalt“ in einer Rechtsanwaltskanzlei, dessen Mandant ein Mafiaboss ist. Als dieser verschwinden muss und dann unfreiwillig ganz verschwindet, rutscht der herrlich lakonisch-sarkastische Typ immer weiter in den tiefen Sumpf der Mafia hinein. Dabei begleiten ihn – freiwillig oder unfreiwillig – seine nörgelnde Gattin Katharina, seine zauberhafte Tochter und die „Officer“ seines Mafia-Klienten Dragan und auch dessen Konkurrent Boris.

Besonders gut gefallen hat mir hier als Nebenfigur Sascha. Eigentlich auch ein Krimineller, der aber dennoch ein Herz aus Gold hat und mir mit jedem Auftritt im Buch sympathischer wurde.

Björn setzt die Ratschläge seines Achtsamkeits-Lehrers Joschka auf eine sehr eigenwillige Art und Weise um, interpretiert die Weisheiten der Achtsamkeitslehre, die übrigens genauso 1:1 tatsächlich in solchen Büchern zu finden sind, doch sehr frei. Aber grundsätzlich schlummert sehr viel Wahrheit darin.

„Nicht das, was geschehen ist, beunruhigt uns.
Erst wenn wir Geschehenes einordnen, macht es uns Angst.
Kein Vorfall an sich ist gut oder schlecht.“

Wer einen richtigen Krimi lesen will, sollte hiervon die Hände lassen. Es gibt Tote, es gibt auch Gewalt und Blut, aber ein Krimi ist in meinen Augen auch und hauptsächlich die Suche nach dem Täter in dem Motiv. Hier ist alles von Anfang an klar. Daher ist es für mich auch kein Krimi.

Aber was ist es dann für mich? Ein sehr satirisch-humorvolles Buch über die Stolpersteine des Lebens. Ein Buch das uns mit nimmt zu einem Anwalt, der aus der Tretmühle des Alltags ausbricht. Ein Buch voller Lebensweisheiten, verpackt in einer witzigen (Krimi)Story, das zu unterhalten weiß.

Irgendjemand meinte einmal zu mir, dass humorvolle Bücher an mich verschwendet wären, da ich keinen Humor habe. Jetzt weiß ich aber, dass es auf die Art des Humors ankommt. Danke Karsten Dusse, für den humorvoll umgesetzten „Ratgeber-Krimi“ zum Thema Achtsamkeit. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung im Mai.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen und ist schon mal ein Highlight in dem so jungen Lesejahr 2020.

Daten:
Autor: Karsten Dusse
Titel: Achtsam morden
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (Juni 2019)
ISBN: 978-3453439689

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*