Blut ist dicker als Wein von Ulli Eike

Die Nessie und Caro-Krimireihe wird als „Cozy Crime. Wohlfühlkrimis mit einem Schuss Humor“ verkauft und die Beschreibung trifft den Nagel auf den Kopf.

Es sind bereits fünf Bände erschienen, die jedoch erst in nächster Zeit nah und nach auch als E-Books zu wirklich sehr moderaten Preisen erscheinen. Der erste und der fünfte Band sind jedoch schon erhältlich. Keine Frage, bei welchem ich begonnen habe.

Tatsächlich scheint mir die richtige Reihenfolge auch wichtig zu sein, da die Bücher sich auch viel mit dem Privatleben der Protagonisten beschäftigen und so eine chronologische Reihenfolge mehr Spaß macht, weil so ein Gesamtbild entstehen kann.

Sehr privat beginnt und bleibt auch dieser erste Fall der zwei Freundinnen. Die junge, adlige Caro wird von ihrer Mutter aus dem Bett geklingelt, weil diese gerade eine Leiche in einer zugemauerten Nische im Weinkeller des familieneigenen Weinguts gefunden hat. Da sich Caro eh gerade aus gesundheitlichen Gründen in Deutschland aufhält, ist sie in wenigen Stunden vor Ort. Auch, wenn sie sonst die Familie immer regelmäßig zu Weihnachten besucht, ist das im Grund der erste richtige Besuch seit sie vor über zehn Jahren nach dem Tod ihres Vaters ihr Zuhause verließ um zu studieren. Schnell merkt sie, dass sie sich von ihrer Familie entfremdet hat, auch wenn sie sie sehr liebt.

Dass Caro auch schon früher jede Menge Dinge nicht mitbekommen hat, muss sie bitter erfahren. Das beschert ihr aber auch einen unbefangeneren Blick auf die Geschehnisse rund um den Leichenfund. Leider gesellt sich bald eine zweite Leiche dazu und eigentlich kommt nur ein Gutbewohner für die Taten in Frage. Aber das kann doch eigentlich nicht sein, oder? Alle Beteiligten kennt Caro schon seit vielen Jahren, die meisten sind mit ihr verwandt…

Für Abwechslung und einem klaren Blick für die Realität sorgt jedoch Nesrin, eine alte Schulkameradin, die Caro zufällig wieder trifft. Zwischen beiden stimmt die Chemie und nicht nur die alte Freundschaft flammt schnell wieder auf.

Caro entwickelt immer neue Theorien über den (oder die?) Mörder, dennoch bleibt die Tätersuche eher im Hintergrund. „Blut ist dicker“ als Wein“ konzentriert sich mehr auf das Privatleben der Charaktere. Wie in Cosy-Krimis üblich darf man also keine großen Spannungselemente oder gar bluttriefende Action erwarten. Langweilig wird es in diesem ruhigen Krimi dennoch nie, aufregend allerdings auch nicht.

Am Ende ging mir perönlich alles etwas zu schnell. Da hätte ich mir einen ausführlicheren Schluss gewünscht, statt einer kurz hingeworfenen, weiterführenden Theorie zum Tathergang.

Ich bin allerdings schon gespannt, wie es mit der gräflichen Familie und den beiden Freundinnen weiter gehen wird!

Fazit: Netter Beginn einer deutschen Cosy Krimi-Reihe!

Caro und Nessie-Reihe:
1. Blut ist dicker als Wein
2. Familie und andere Verbrechen
3. Sonne, Sand und Mord
4. Das Bilder-Rätsel
5. Das Mondrian-Mysterium
Der Stern von Bethlehem (Kurzgschichte)

Daten
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1569 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256
Verlag: Qindie (August 2014)
ASIN: B00MM0U722

 

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*