Böse Leute von Dora Heldt

Dora Heldt ist eine wunderbare, gestandene Autorin, deren Bücher millionenfach gelesen werden. Ich habe bisher nur „Ausgeliebt“ und „Bei Hitze ist dir wenigstens nicht kalt“ aus ihrer Feder gelesen, während sowohl meine Schwiegermama als auch Markus schon mehrere Bücher von ihr gelesen haben.

Als ich das Buch – ein Krimi mit witzigem Klappentext und ansprechenden Cover entdeckt habe, war ich gleich begeistert und das Buch war dann das einzige (signierte) Mitbringsel der Leipziger Buchmesse 2016.

Leider muss ich sagen, das mich dieses Buch nicht überzeugen konnte.

Die Geschichte an sich ist nicht wirklich neu, man hat beim Lesen immer mal wieder das Gefühl, ganz genau zu wissen, worauf das ganze hinaus läuft.

Von Spannung kann man hier leider auch nicht wirklich reden – und ein wenig Spannung darf auch durchaus bei einem Regionalkrimi aufkommen. Das fehlte mir hier total. Es lag vielleicht auch an den teilweise endlosen Dialogen, die teilweise gar keinen Sinn machten und dadurch den Lesefluss empfindlich störten.

Ich kann nur sagen: von meiner Seite aus gesehen kann es die Autorin durchaus besser – ich bin ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht von diesem Buch, das mir nicht mal im Gedächtnis geblieben ist. Ich weiß aber durchaus, das meiner Schwiegermama das Buch richtig gut gefallen hat. So unterschiedlich sind halt die Geschmäcker.

Daten:
Autor: Dora Heldt
Titel: Böse Leute
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (Februar 2016)
ISBN: 978-3423260879

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*