Buchvorstellung: Heart Bay – Mörderische Geschäfte von Stefanie Ross

Der 9. September ist ein guter Tag für den Bummel in den Buchladen. Vorausgesetzt, der Buchladen hat das gewünschte Buch auch auf jeden Fall da. Neben dem bereits vorstellten Buch erscheint heute ein weiteres. Eines, das schon sehr lange auf meiner Wunschliste steht, sehnsüchtig von mir erwartet wird und ebenso lange bereits vorbestellt ist.

Nun sitze ich hier am PC, lunsche immer wieder aus dem Fenster und warte darauf, dass der Paketbote endlich kommt und mir mein Bücherpaket in die Hand drückt.

Auf welches Buch ich so sehnsüchtig heute warte? Auf „Heart Bay – Mörderische Geschäfte“ von Stefanie Ross natürlich.

Es ist der zweite Teil einer Serie von meiner absoluten Lieblingsautorin und ich habe, genau wie ihre Fans, eine gefühlte Ewigkeit auf die Fortsetzung von „Heart Bay: Letzte Hoffnung“. Dabei sind gerade mal knapp 6 Monate zwischen den beiden Bänden vergangen.

Worum geht es in diesem Buch?

Das Verhältnis von Ash Winterbloom zu seinem Vater ist von Streit geprägt. Jahrelang hat Ash sich daher von seinem Zuhause ferngehalten. Erst nach dem Tod des Vaters kehrt er zurück, um die Firma, den größten Arbeitgeber in der Region, zu übernehmen. Zu seiner Überraschung steht das ehemals florierende Unternehmen kurz vor dem Ruin. Sein Plan, es möglichst schnell zu verkaufen, ist damit gescheitert. Von Trish, einer Buchhalterin, die ihn seit dem ersten Treffen fasziniert hat, erfährt er von merkwürdigen finanziellen Transaktionen. Gemeinsam kommen sie einer Geldwäscheorganisation auf die Spur und wissen bald nicht mehr, wem sie eigentlich trauen können.

Die Geschichte ist natürlich eine eigenständige Geschichte und baut nicht direkt auf den Vorgängerband auf. Aber es ist natürlich immer besser, wenn man zuerst den ersten Teil gelesen hat. Denn hier tauchen – logischerweise – Figuren aus dem ersten Band mit auf.

Ich kann es nun kaum noch erwarten bis der Paketbote endlich klingelt. Wenn dann noch heute genug Lesezeit bleibt – dann ist mein Tag und mein Wochenende gerettet.

Natürlich werde ich dann hinterher verraten, wir mir das Buch gefallen hat. Bis dahin könnt ihr Euch ja mit der Rezension zum ersten Band vielleicht Appetit auf die Serie holen.

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*