Category Archives: Autoren K

Türchen 9: Weihnachtliches Interview mit Kristina Günak

Die Autorin Kristina Günak kenne ich nun schon seit einigen Jahren und wir haben schon so einige Interviews zusammen gemacht. Diesmal sollte es ein weihnachtliches sein … und da ist es auch schon 🙂

Blutschatten von Kathy Reichs

Man mag es kaum glauben, aber es ist für mich das erste Buch von Kathy Reichs, ich habe mich bisher noch nicht an die Brennan-Reihen getraut, weil es schon so viele Teile sind.

Rote Grütze mit Schuss von Krischan Koch

Es geht wieder los 🙂 Markus hat mal wieder ein Hörbuch gehört und lässt uns heute an seinen „Erfahrungen“ mit dem Hörbuch teilnehmen. Diesmal war es ein sogenannter Regionalkrimi, der lange bei uns lag und nun endlich gehört wurde bzw. gehört werden konnte. Denn nun haben wir ein Auto, das auch MP3-CDs abspielen kann.

Ein Sommer und ein ganzes Leben von Kristina Valentin

Wer mich kennt weiß, dass ich die Autorin Kristina Günak sehr mag – persönlich aber auch von ihren Büchern her. Egal unter welchem Pseudonym sie schreibt, welche Geschichten den Weg zu uns Lesern finden – bisher hat mich keine einzige enttäuscht. Alle wussten, ganz auf ihre eigene Art, zu begeistern.

Ein Interview mit Kristina Valentin

Kristina Valentin, besser bekannt als Kristina Günak oder Kristina Steffan, bringt ein neues Buchbaby auf den Markt und das ist ein ganz besonderes Buch. Ich durfte es bereits lesen und bin sehr begeistert. Ich habe die Chance genutzt, und ein weiteres Interview mit der sympathischen und liebenswerten Autorin gemacht. Hauptthema war natürlich der neue Roman „Ein Sommer und ein ganzes Leben“.

Friedolin: Weißt du, wie wertvoll du bist von Kerstin Werner

Friedolin, der kleine Fisch, der anders ist. Friedolin, der kleine Fisch, der anders lebt als die anderen.

Kerstin Werner hat mit diesem Kinderbuch – empfohlen ab 5 Jahre – ein Buch geschrieben, dass Kinder und Eltern eines vermitteln soll: auch wenn Du anders bist als andere, du bist trotzdem oder gerade deswegen wertvoll und liebenswert.

Mir haben in diesem Buch ganz besonders die liebevollen und detailreichen Zeichnungen gefallen, die man sich gerne immer wieder anschaut und bei denen man auch immer wieder etwas Neues entdecken kann.

Der Text ist, gerade für Kinder in dem Alter, noch etwas zu lang. Ich habe versucht, die Geschichte meiner kleinen Tochter vorzulesen. Aber sie war dafür noch zu klein, die Aufmerksamkeitsspanne hat dafür leider noch nicht gereicht. Dafür war sie von den Bildern begeistert und hat sie sich immer wieder angeschaut.

Meine Wertung für das Buch: 4 von 5 Sternen.

Daten:
Autor: Kerstin Werner
Titel: Friedolin: Weißt du, wie wertvoll du bist
Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
Verlag: Eifelbildverlag (April 2016)
ISBN: 978-3946328179
empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre

Magic Park 1: Das Geheimnis der Greifen von Kari Sutherland

Ich habe das Buch „Das Geheimnis der Greifen“ eigentlich nur durch Zufall entdeckt und konnte, auf Grund des herrlichen Covers, nicht widerstehen. Also schnell gekauft und dann, ebenso schnell, gelesen.

Und was soll ich sagen: ich war und bin total begeistert.

Die Fährte des Wolfes von Kallentoft & Lutteman

Und noch einen packenden und temporeichen Hardcore-Thriller will uns Sylvia in diesem Monat vorstellen. Ganz ehrlich? Auch wenn es interessant klingt – mich reizt das Buch so gar nicht. Ich glaube, dann könnte ich ein paar Nächte gar nicht mehr schlafen. Aber bildet Euch doch selbst eine Meinung.

Ach du Liebesglück von Kristina Steffan

Einmal im Jahr, mindestens, lese ich (Markus) ein Buch von Kris. Das hat einfach damit zu tun, dass man nach knallharten Thrillern und Krimis auch mal „Urlaub“ von diesem Genre braucht.

Bücher von Kristina sind normalerweise gute Laune Literatur, die sich locker luftig lesen lassen und einen mit einem Lächeln zurücklassen. Passt nun auch „Ach du Liebesglück!“ in diese Kategorie?

Das Erbe der Dunkelheit von Kristina Günak

Auf ihrer Homepage und in ihrem Newsletter schreibt Kristina Günak davon, dass dies ihr „Herzensbuch“ ist, ihr allererstes das lange in der Schublade schmorte. Ich durfte die Entstehung ein Stück weit begleiten und ich war von Anfang an begeistert.