Category Archives: Autoren K

Pannfisch für den Paten von Krischan Koch

Wusstet ihr, das 23 Millionen Menschen Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts hören? Und das das digitale Hörbuch momentan die CD-Hörer in Deutschland verdrängt? Die Studie, die Audible in ihrem Magazin veröffentlicht hat ist interessant. Bei uns halten sich die Hörer der digitalen Hörbücher und derer, die die „goldenen Scheiben“ nutzen, die Waage. Ich bin eher die, die durch die Audible-Mitgliedschaft digital hört, Markus nutzt im Auto die Hörbücher auf CD.

Erst im vergangenen Monat hat er wieder ein Hörbuch gehört, von dem er Euch nun berichten will:

Die Frau aus Oslo von Kjell Ola Dahl

Mit „Die Frau aus Oslo“ legt mit Kjell Ola Dahl einen interessanten Kriminalroman vor. Die Buchbeschreibung hat mich gleich gepackt. Ester muss 1942 im von den Nazis besetzten Oslo als Jüdin um ihr Leben fürchten. Sie kann nach Schweden fliehen, muss aber ihre Eltern und Großmutter zurücklassen. Sie ist im Widerstand aktiv und versucht von Schweden aus zu agieren. Das Buch wirft viele offene Fragen auf und ist somit spannend geschrieben. Durch den Widerstand und Spionage weiß niemand wer wem trauen kann. Die ersten zwei Drittel haben mich begeistert und ich konnte es kaum aus der Hand legen.

Hops & Holly: Die Schule geht los! von Katja Reider

Heute beginnt hier in Sachsen das neue Schuljahr und was liegt da näher, als ein Buch vorzustellen, das das Thema Schule zum Inhalt hat? Da gibt es natürlich auf dem Büchermarkt sehr viele, aber das hier, finde ich, ist einzigartig in seiner Art.

Glück ist meine Lieblingsfarbe von Kristina Günak

Welche Farbe hat das Glück? Was ist für mich Glück? Diese Frage habe ich mir beim Lesen dieses Buches aus der Feder, so wie die Protagonistin Juli, immer wieder gestellt.

Juli hat sich eine Auszeit genommen und lebt seit 3 Monaten auf La Palma, wo sie in einer Kellerwohnung wohnt und sich mit der Arbeit im Foodtruck und mit Dogsitting über Wasser hält. Dann lernt sie den zielstrebigen und verschlossenen Quinn kennen und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Islandsommer von Kiri Johansson

Der Roman „Islandsommer“ einer Autorin, die ich unter einem anderen Namen kenne und menschlich sehr schätze, ist mir eher durch Zufall aufgefallen. Und als er mir dann via lieber Verlagspost noch direkt ins Haus flatterte, musste ich natürlich gedanklich nach Island reisen.

Messeinterview mit Krischan Koch

Im Vorfeld zur Leipziger Buchmesse bekam ich auch diesmal eine Mail des dtv-Verlages mit Informationen zu den anwesenden Autoren und dem Hinweis, dass Interviews vor Ort möglich sind. Wie auch im vergangenen Jahr schon ergriff ich auch diesmal die Chance und meldete mich für den Autoren Krischan Koch an. Schließlich hatte Markus bereits Bücher von ihm gelesen (und angehört) und ich war neugierig auf den Menschen dahinter.

Das Interview selbst musste ich dann auf der Messe meinem Mann Markus überlassen, da ich selbst Probleme mit einer starken Erkältung und den Stimmbändern hatte. Ich muss sagen, dafür das es sein erstes Interview war, hat er es echt super gemeistert.

Wir erklärten ihm, als wir uns am Stand des dtv-Verlages gegenüber saßen kurz den Sachverhalt und dann ging es auch schon los. 

Mörder mögen keine Matjes von Krischan Koch

Im Vorfeld zu unserem gemeinsamen Interview auf der Leipziger Buchmesse und weil Markus das Hörbuch „Rote Grütze mit Schuss“ so gelungen fand, habe ich den neuesten Band aus der Küstenkrimi-Reihe gelesen.

Dreimal Tote Tante von Krischan Koch

Nachdem ich vor einer Weile den ersten Teil der Reihe als Hörbuch genießen durfte, war diesmal der 4. Teil dran und zwar als Taschenbuch.

Wieder geht um den etwas dusseligen Dorfkommissar Thies Detlefsen, der im beschaulichen Nordfriesland nun schon zu wiederholten Mal Mordfälle lösen darf. Ihm zu Seit steht erneut die Kieler Kriminalhauptkommissarin Nicole Stappenbek.

Die Tochter des Uhrmachers von Kate Morton

Es ist mein zweites (Hör)Buch der Autorin Kate Morton und war gespannt auf die neue Geschichte. Zumal ich auf der Lit.Love im November 2018 die Autorin auch noch persönlich habe treffen dürfen.

Eine Tüte buntes Glück von Kim Henry

In der Adventszeit hatte ich zu „Christmas Kisses“ von Corinna Vexborg gegriffen und es entnervt zur Seite gelegt. Da die Autorin ein Teil des Autorinnen-Duos Kim Henry ist, war ich dem Buch gegenüber sehr skeptisch.

Aber, zum Glück, war meine Skepsis unbegründet. Denn „Eine Tüte buntes Glück“ hat das geschafft, was „Christmas Kisses“ nicht gelungen es. Das Buch hat mich von Anfang an voll in seinen Bann gezogen.