Category Archives: Rezepte

Indischer Putentopf

Zutaten für 4 Portionen

600 g Putenbrustfilet, 2 EL Öl, 2 Knoblauchzehen, 1 reife Banane, 1 Dose Tomaten (850 ml), 200 g Joghurt, 200 ml Kokosmilch, 1 TL flüssiger Honig, ½ TL Kreuzkümmel, ½ TL Kurkuma, Chilipulver, 1 EL Garam Masala

Zubereitung:

Putenbrust waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhotzen und Putenwürfel darin 6-8 Minuten abraten. Herausnehmen.

Knoblauch inzwischen schälen und hacken. Banane schälen und Fruchfleisch mit der Gabel zerdrücken. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Knoblauch darin andünsten. Tomaten, Joghurt und Banane zugeben und aufkochen. Dabei die Tomaten mit einem Holzlöffel etwas zerdrücken. Zugedeckt 8-10 Min. köcheln lassen. Kokosmilch zufügen, nochmals aufkochen. Gebratene Putenstücke in die Sauce geben. Mit Kümmel, Kurkuma, Chilipulver und Garam Masala würzen. Weitere 5 min. köcheln. Mit Fladenbrot oder Reis servieren.

Pro Portion ca. 330 kcl, 8 g F, 22 g KH, 41 g Eiweiß

Lauch-Spinat-Suppe mit Ei

Zutaten für 2 Portionen

1 dünne Stange Lauch, 100 g Staudensellerie, 1 EL Öl, Salz, schwarzer Pfeffer, 500 ml Gemüsebrühe, 100 g Frischkäse, 2 Eier, 100g Babyspinat, Muskatnuss

Zubereitung:

Lauch putzen, waschen und weiße sowie hellgrüne Teile in feine Ringe schneiden. Sellerie waschen, putzen und klein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Lauch und Sellerie darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten andünsten. Salzen und pfeffern. Mit der Brühe aufgießen. Frischkäse einrühren. Alles aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten garen.

Inzwischen die Eier wachsweich kochen. Spinat waschen, gut abtropfen lassen und verlesen. Ein paar Blätter beiseitelegen, den Rest in die Suppe geben. Kurz aufkochen und anschließend fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Eier abschrecken, pellen und längs halbieren. Suppe in tiefen Tellern mit den Eierhälften anrichten und mit den übrigen Spinatblättern bestreut servieren.

Pro Portion: 16 g Eiweiß, 7 g KH

Eine Einhorn-Party zum Kindergeburtstag :-)

war der Wunsch meiner 6jährigen Tochter, als sie ihre Freundinnen zu ihrem großen Tag eingeladen hat. Und sie hat ihre Party bekommen, inklusive Dekoration und Einhorn-Kuchen. Die Rezepte habe ich für Euch hier zusammengestellt und würde mich freuen, wenn ihr vielleicht das eine oder andere ausprobiert *lach*

Pfirsichkuchen upside-down Melba-Art

Zutaten

75 g Kokosraspel, 400 g Himbeere, 5 Pfirsich reif und gelbfleischig, 200 g Puderzucker, 260 g Butter weich, 1 Vanilleschote, 1 Tl Bio-Limettenschale fein abgerieben, Salz, 4 Ei Kl. M, 250 g Mehl, 15 g Weinsteinbackpulver, 1 Msp. Natron, 150 g saure Sahne cremig gerührt, 3 El Limettensaft, 3 El Himbeerkonfitüre ohne Stücke, 330 ml Konditorsahne 35 % Fett, Springform 26 cm ∅

Ofen-Bruschetta

Zutaten:

1 Fenchelknolle, 1 große Zucchini, 2 Paprikas (rot, gelb, orange oder grün – je nach Lust und Laune), 1 TL getrockneter Oregano, 1 TL getrocknete italienische Kräuter, Olivenöl, Pfeffer, Salz, Zitronensaft, Ciabatta oder Baquette, 1/2 Knoblauchzehe

Zubereitung:

Das Gemüse klein schneiden.

Mit einem TL getrocknetem Oregano, einer Handvoll frischer Minze und Olivenöl vermengen. Nach Geschmack pfeffern und salzen.  Backofen auf Umluft 200 Grad vorheizen. Das Gemüse auf einem Backblech verteilen und ca. eine halbe Stunde goldgelb rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. In kleine Stücke hacken.
Mit Zitronensaft abschmecken und eventuell noch einmal nachwürzen.

Brotscheiben (Ciabatta oder Baguette) rösten, nach Wunsch kann die  noch mit Knoblauch bestrichen werden und dann das zerkleinerte Gemüse drauf geben.

Ofengemüse mit zweierlei Hummus und Dattelcreme

Kochen ist eine Leidenschaft von mir. Meistens koche ich alleine oder mit Markus, ab und an (und immer öfterns) auch mit meiner Tochter Florentine, die die gleiche Leidenschaft entwickelt. Mit Freunden koche ich leider viel zu selten, und wenn dann eigentlich immer mit unserer Anja. So auch diesmal und wieder haben wir etwas neues ausprobiert 🙂 Leckeres orientalisches Ofengemüse mit selbstgemachtem Hummus und einer umwerfend-leckeren Dattelcreme.

Nordseepasta

Zutaten für 4 Personen:

1 Bund Lauchzwiebeln, 1 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ½ Bund Dill, 150 g Räucherlachs, 100 g Nordseekrabben, 500 g Bandnudeln, 2 EL Butter, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Lauchzwiebeln putzen, waschen und in 3 – 4 cm lange Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, beides in Streifen schneiden. Dill grob hacken. Lachs in Stücke zupfen und mit den Krabben mischen.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und die Lauchzwiebeln darin anbraten. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen, abgießen und zur Zwiebel-Knoblauch-Mischung geben. Fisch-Mix unterheben.

Pasta mit Salz und Pfeffer würzen, auf Tellern anrichten und mit dem Dill garniert servieren.

Trdelnik

Wenn wir in Prag sind, dann gehört er einfach dazu: der Genuss eines Trdelniks. Ob pur nur mit einer Zucker-Zimt-Mischung bestreut oder lecker gefüllt – er muss sein. So auch bei unserem diesjährigen Prag-Besuch.

 Selbst gemacht habe ich ihn noch nie, aber ich habe jetzt euch (und mir natürlich auch selbst) ein Rezept rausgesucht, dass dem Original augenscheinlich sehr nah kommt und das ich bestimmt mal ausprobieren werden.

Polnische Maultaschen a la Agnieszka

Im Juni hatte ich das große Glück, von unserer Agi bekocht zu werden. Agi ist die wunderbare Freundin unseres Cousins und kommt aus Polen.

Glück deswegen, weil Agi eine wunderbare Köchin ist und ihre Maultaschen sind einfach der absolute Hammer. Sie hat eine Riesenportion gemacht für uns und trotzdem waren die Maultaschen schneller alle als gedacht.

Sie hat mir das Rezept verraten, aber ob ich die jemals selbst machen werde? Ich denke ja eher nicht.

Aber das Rezept, das gebe ich gern an Euch weiter.

Rezepte (nicht nur) für den Kindergeburtstag

Es war mal wieder soweit – die Zeit der Kindergeburtstage wurde eingeläutet. Unser Krümel wurde 4 Jahre alt – Himmel wo ist nur die Zeit hin – und auch diesmal wurde im Kreis seiner Freunde gefeiert. Da er unter anderem PJ Mask-Fan ist, habe ich mir das Thema zumindest für die Tischdekoration ausgesucht. Es gab zum Abendessen viel Gemüse – unsere Kinder lieben Obst und Gemüse – und hauptsächlich sogenanntes Fingerfood. Das ist für die Kinder einfacher zu Essen und kommt auch bei den „Großen“ also uns Erwachsenen gut an.