Category Archives: Rezepte

Schwedische Käsesuppe

Im Februar 2015 habe ich ein das Kinderkochbuch „Köttbullar & Co“ aus dem Südpol-Verlag vorgestellt. Damals habe ich geschrieben » Ich freue mich jetzt auf den Praxistest – dazu werde ich mir ein Kind „ausleihen“ und mit ihr zusammen ein oder zwei Gerichte aus dem Buch nachkochen. Meine kleine Tochter ist mit ihren 5 Monaten leider zu klein dazu.«

Nun hat es doch 5 Jahre gedauert … aber nun besteht das Buch gerade seinen Praxistest. Denn wir haben – mittlerweile sogar zu dritt da Sohnemann auch mitmacht, schon einige Rezepte daraus ausprobiert. Und die wollen wir Euch nun, Stück für Stück, vorstellen.

Vollkorn-Spaghetti mit Brokkoli und Ziegenkäse

Zutaten:

300 g Brokkoli, 2 Knoblauchzehen, 1 rote Chilischote, 1 Zucchini, 2 Lauchzwiebeln, 250 g Vollkorn-Spaghetti, 200 g Vollkornbrot, Salz, 200 g Zuckerschoten, 2 EL Öl, abgeriebene Schale und Saft von ½ Zitrone, Pfeffer, 100 g Ziegenfrischkäse oder Feta

Merles Kraftriegel

Gestern habe ich Euch das neue Buch von Anne Barns „Kirschkuchen am Meer“ mit einer Rezension vorgestellt. Heute folgt ein Rezept, welches im Anhang des Buches zu finden war. Ich habe es mit meinen Kindern gebacken und es war schnell und einfach zu bereitet. Das war der Pluspunkt Nr. 1. Der zweite Pluspunkt ist, das es lecker schmeckt und sogar mein 3jähriger Sohn da richtig „reinhaut“. Ich werde wohl bald wieder Nachschub backen müssen. Das schöne daran, man kann herrlich variieren. Ich habe zum Beispiel bei unserer 1. Variante Bananen, Nüsse und sogar einen Schokoguss verwendet.

Blumenkohl-Pasta agoli e olio

Zutaten für 2 Portionen:

2 EL Pinienkerne, 400 g Blumenkohl, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine Chilischote, 3 Stiele Petersilie, 200 g Spaghetti, Salz, 4 EL Olivenöl, Zitronensaft, 40 g Parmesan

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Blumenkohl in Röschen schneiden. Knoblauch hacken. Chili längs halbieren, entkernen und klein hacken. Petersilienblätter abzupfen und hacken.

Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Blumenkohl 4 Min. vor Ende der Garzeit zugeben und mitkochen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Chili darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten dünsten. Nudeln und Blumenkohl abgießen und tropfnass mit der Petersilie in die Pfanne geben. Alles vermischen, mit 1 – 2 Spritzern Zitronensaft und Salz würzen. Blumenkohl-Pasta mit geriebenem Parmesan und Pinienkernen bestreut servieren.

Äthiopische Küche

Wenn unsere Nachbarn Maik und Katrin uns zum Essen einladen, ist bei uns die Vorfreude jedes Mal riesig. Nicht nur, dass die beiden superliebe Nachbarn sind, wir uns freuen das wir sie kennen und sehr gern zu viert Zeit verbringen – sei es bei einem guten Whisky, guten Rum oder eben gutem Essen. Nein, die beiden kochen auch noch phantastisch und so ganz anders als wir.

Diesmal gab es äthiopische Küche – etwas, das weder Markus noch ich bisher gekostet haben. Entsprechend gespannt waren wir, als Katrin und Maik die Köstlichkeiten auf den Tisch brachten, die sie nach Rezepten ihrer gemeinsamen Freundin Aida gekocht hatten.

Whisky und Käse Tasting

„Whisky und Käse – das passt nicht zusammen.“ sagt unser Nachbar, als wir ihm von dem geplanten Tasting erzählten. Und er kennt sich aus, sowohl mit Käse als auch mit Whisky. Trotzdem ließen wir es auf einen Versuch ankommen und nahmen an dem gemischten Tasting teil.

Diese Art des gemeinsamen Erlebens findet nicht zum ersten Mal statt und so waren die Gastgeben beider Läden bereits eingespielt. Drei Mitarbeiter des „schönsten Milchladens der Welt“, der Pfunds Molkerei und Roy vom Dresdner Whiskyladen „Whisky und Genuss“ führten die 26 Gäste durch den Abend.

Lasagnesuppe

Das Wetter ist gerade mehr als komisch draußen … der Schnee fehlt um diese Jahreszeit, es ist frisch und stürmisch, aber die ersten Schneeglöckchen gucken schon aus der Erde. Bei dem Wetter tut eine warme, leckere Suppe sehr gut. Dieses Rezept hier habe ich bereits schon mehrfach zubereitet – zuletzt an Silvester – und kann es Euch nur ans Herz legen.

Spinat-Crumble mit Feta

Zutaten:

3 – 4 EL Öl, 1 Zwiebel, 600 g Blattspinat (TK), 50 ml Instant-Gemüsebrühe, Salz, Peffer, Muskatnuss, 60 g ganze Mandelkerne, 2 Scheiben Eiweßbrot, 3 – 4 Zweige Thymian, 400 g Feta

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Eine Auflaufform einölen.

Zwiebeln abziehen, fein würfeln. In 1 EL heißem Öl andünsten. Blattspinat dazu geben, Brühe angießen und den Spinat im Topf 5 Minuten auftauen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und grob hacken. Brotscheiben zerkrümeln. Thymianblättchen abstreifen. Alles mit dem übrigen Öl vermischen.

Spinat abtropfen lassen und in der Form verteilne. Käse in dicke Scheiben schneiden und drauf legen. Mit dem Brot-Crumble-Mix bestreuen. Spinatcrumble im Ofen im unteren Drittel ca. 15 Minuten überbacken, bis der Käse anfängt, weich zu werden. Heiß servieren.

Meine Änderungen:

Ich hab zum einen anstatt Eiweißbrot zu Vollkorntoast gegriffen – einfach weil wir es da hatten und statt Mandelkerne habe ich, auch weil im Vorratsschrank vorhanden, zu Walnüssen gegriffen.

Honig-Streusel-Kuchen

Den Kuchen habe ich ebenfalls im Advent ausprobiert – er war durch den Honigkuchen superlecker und weihnachtlich und passte perfekt zu einem Kaffeetrinken mit lieben Freunden. Auch den Kindern hat der Kuchen geschmeckt.

Glühwein-Cheesecake

Diesen Kuchen habe ich irgendwann beim Surfen im Internet entdeckt und der klang so lecker, dass ich unbedingt nachbacken musste. Anlass dazu war im Dezember ein Adventstreffen mit lieben Menschen und das Ergebnis kam supergut an 🙂