Die Eiskönigin 2 – Frozen 2

Normalerweise ist Markus derjenige, der bei uns über Filme schreibt, die wir zusammen geschaut haben. Aber irgendwie war er der Meinung, dass ich über die Eiskönigin etwas schreiben soll. Na, dann versuch ich mich mal daran.

Als „Die Eiskönigin 1 – Völlig unverfroren“ im November 2013 in die Kinos kam, ging der Hype von Anna und Elsa noch völlig an mir vorbei. Klar, ich kannte den Titel und auch die Namen von den Figuren, doch es dauerte noch 5 Jahre, ehe ich den Film dann sah. Zusammen mit meiner damals 4jährigen Tochter, der von Hype, der weiter anhielt, angesteckt wurde.

Dann war es in diesem Jahr soweit und der zweite Teil kam in die Kinos. Und wenn man eine Tochter im besten „Anna und Elsa“-Alter hat, kommt man nicht umhin, ins Kino zu gehen.

Und was soll ich sagen? Ich habe es nicht bereut. Zusammen mit Markus saßen wir drei dann im Kino. Viel hatte gehört im Vorfeld, von den düsteren Szenen des Film, der traurigen Momente, den gruseligen Teilen. Niemand hat mir von den wunderbaren Animatione, den herrlichen Special Effects erzählt, die auf uns warteten.

Sicher, es gab sie, die traurigen und düsteren Momente. Aber zum Glück überwiegen die wunderschönen, bunten und fröhlichen Szenen, die Mut machen. Der Film bringt auf spielerische Art und Weise die wichtigen Dinge im Leben den Kinder nah: Vertrauen, Freundschaft und Liebe. Das man zusammen, mit seinen Freunden und der Familie, alles schaffen kann. Das Verzeihen und gegenseitige Rücksichtnahme wichtig ist.

Unsere Tochter schaute gebannt zu, lachte und freute sich mit den Figuren, war auch kurz mal traurig um dann gleich wieder in Jubel auszubrechen. Die dünsteren Momente nahm sie als solches gar nicht richtig wahr, da es dann wieder „gut wurde“, das Gute doch siegte und die Welt wieder hell und freundlich wurde.

Wir freuen uns jetzt schon darauf, wenn es den Film im März 2020 im Handel zu haben sein wird. Denn dann werden wir ihn auf jeden Fall noch einmal, zu Hause auf der Couch, gemeinsam anschauen.

Von meiner Tochter ging es 5 goldene Sterne für das Kinoabenteuer.

Daten:
Titel: Die Eiskönigin 2 – Frozen II
Laufzeit: 103 Min.
FSK: 0
Regie: Jennifer Lee, Chris Buck
Genre: Kinder- & Familienfilm, Animations- & Zeichentrickfilm
Soundtrack: Christophe Beck
Drehbuchautor: Jennifer Lee
Deutsche Synchronstimmen: Hape Kerkeling (Olaf), Lara Croft (Anna), Willemijn Verkaik (Elsa)

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*