Leiden sollst Du von Laura Wulff

Für mich ein sehr gelungener Auftaktthriller rund um Daniel Zucker, durch verschiedene Szenenwechsel sehr abwechslungsreich und spannend gehalten. Beim Lesen habe ich gemerkt, dass sich Laura Wulff sehr mit der Polizeiarbeit beschäftigt hat und dass dem Buch viel Recherchearbeit vorausging. Besonders für mich deutlich geworden, dadurch, dass Daniel mit seinem Rollstuhl nicht überall arbeiten kann/darf.

Im Verlauf des Buches wird klar, dass es nicht nur ein harmloser Ausspruch von GeoGod gewesen ist, denn es gibt einige Aktionen, die leicht tödlich hätten enden können. Nach und nach wird deutlich, dass der Täter einen perfiden Plan verfolgt, doch bis alle Zusammenhänge fest stehen, vergeht viel wertvolle Zeit und Daniel muss sich auf seine ehemaligen Kollegen verlassen, da er ist noch nicht wieder offiziell im Polizeidienst. Der Serientäter muss in seinem Plan gestoppt werden, die brutale Verbrechensserie fortzusetzen.

Beachtlich finde ich, wie in diesem Thriller auch die gesamte Problematik mit Daniels Unfall und dem damit entstandenen Lebenswert-Verlust von ihm einhergeht. Für mich sehr nachvollziehbar, dass er zunächst im Mitleid, Selbstzweifel und Abscheu verfällt. Doch der Fall weckt den Ermittler in ihm und er fängt an zu kämpfen. Was mir besonders gut an ihm gefällt, ist der Ermittlerinstinkt und sein Sarkasmus.

An seiner Seite steht Marie, die durch ihren Cousin Ben zunächst heimlich mitreitet. Doch sie auch so eine beeindruckende Frau, denn sie ist es, die Daniel nicht aufgibt und ihn immer wieder animiert, zur Arbeit zurückzukehren und dass er nur weil er im Rolli sitzt, kein halber Mann ist, sondern ihr Ehemann Daniel. Bei all dem Gräuel, die sie im Verlauf der Geschichte sehen müssen, wird deutlich wie viele Hindernisse die Liebe überwindet, man muss manchmal nur ein Stück über seinen Schatten/Ego springen.

Leiden sollst du ist für mich das erste Buch aus den Feder von Laura Wulff, alias Sandra Henke und ich freue mich, dass ich die Fortsetzung bereits bei mir im Bücherregal stehen habe. Eins ist mir wieder klar geworden, auch Deutschland hat sehr gute Thriller-Autoren und ich bin froh, dass ich Laura Wulff für mich entdecken konnte und empfehle sie gerne weiter.

Eine Rezension aus der Feder meiner Gastrezensentin SYLVIA.

Daten:
Autor: Laura Wulff
Titel: Leiden sollst Du
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch (Februar 2013)
ISBN: 978-3862784974

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*