Light & Darkness von Laura Kneidl

Und wieder einmal kommt Karin zu Wort, die sich von Amazon zu einem Kauf hat verleiden lassen und uns heute den Roman „Light & Darkness“ von Laura Kneidl vorstellen möchte. „Light & Darkness“ war mal wieder ein Spontankauf, weil Amazon es mir so hartnäckig vorgeschlagen hat. Und bei dem Preis konnte ich dem E-Book mal wieder nicht widerstehen.

Ich erwartete einen leichten, romantischen Jugendfantasy-Roman und genau den habe ich auch bekommen. Ganz sicher ist dieses Buch kein literarisches Meisterwerk, aber es bietet gute Unterhaltung. Ehe man es sich versieht, ist man auch schon am Ende angelangt und kann sich zufrieden zurück lehnen.

Die Schülerin Light ist eine so genannte Delegierte. Seit bekannt wurde, dass Paranormale mitten unter den Menschen leben, gab es einige Umbrüche. Um die paranormale Bevölkerung zu schützen und in die Gesellschaft zu integrieren wurde das Delegierten-System erschaffen. Jedem Delegierten wird ein Wesen zugeteilt, für das es verantwortlich ist.

An ihrem siebzehnten Geburtstag wartet Light also gespannt, welches Wesen ihr zugeteilt wird. Dank eines ausgefeilten, psychologischen Tests ist klar, dass sich beide perfekt ergänzen werden.

Das klingt nach einem dieser Partnerschaftstest für Dating-Seiten? Genauso ist es, nur dass hier stets gleichgeschlechtliche Paare eingeteilt werden und eine Liebesbeziehung zwischen einem Delegierten und seinem Wesen ausdrücklich verboten ist.

Man braucht kein Hellseher zu sein, um zu wissen worauf das hinausläuft. Durch einen (nie so wirklich aufgeklärten) Fehler wird Light der männliche Dämon Dante zugeteilt. Der ist an sich schon nicht begeistert vom Delegiertensystem und bringt auch noch einige andere Probleme mit sich. Klar, dass erst einmal die Fetzen fliegen und klar, was dann geschieht…

Innovativ Neues darf man in dieser Geschichte also nicht erwarten. Große Überraschungen oder unerwartete Wendungen gab es für mich auch nicht, aber bei einem Liebesroman ist das für mich auch eigentlich nicht nötig.

„Light & Darkness“ hat alles, was es braucht. Zwei sympathische Protagonisten, etwas Spannung, eine deutliche Prise Romantik und schon bekommt man beste Unterhaltung für einen verregneten Herbstnachmittag. Zumindest, wenn man der eigentlichen Zielgruppe angehört.

Was ich nicht tue, aber ich hatte dennoch meinen Spaß.

Fazit: Paranormaler Liebesroman für Jugendliche, der sich in die „Twilight“-Welle einreiht. Wenn man sich darauf einstellt, wird man viel Freude mit diesem Roman haben.

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*