Rockstar Love – Ein Song für Alexis von Poppy J. Anderson

Poppy J. Anderson ist ja eine der, wenn nicht sogar die erfolgreichste Liebesroman-Autorin Deutschlands und hat bisher schon einige Serien geschrieben. Einen winzigen Bruchteil ihrer Romane habe ich bisher gelesen und nur eine Serie bisher komplett. In der „Vier Hochzeiten“-Reihe ging es unter anderem auch um einen Rockstar der Band „Springbreak“ und genau hier setzt „Ein Song für Alexis“ an. Denn in der neuen, der „Rockstar-Love“-Reihe geht es eben um jene Band.

Ich habe mich sehr gefreut als der Postbote bei mir klingelte und mit das neueste Buch aus der Feder der Autorin, verpackt mit ein paar tollen Goodies, brachte.

Im Sommer hatte ich dann auch die Zeit und die Gelegenheit, mich in das Buch zu vertiefen und bekam genau das, was ich erwartet habe: einen schönen Liebesroman.

Ein Liebesroman, der sich leicht und locker lesen lässt, was auch an dem wunderbaren Schreibstil der Autorin liegt.

Große Dramen gibt es hier in dem Buch nicht, die Protagonisten sind mir ein wenig zu glatt. Hier fehlten mir ein wenig die „Kanten“, das Besondere. Das ewige hin und her zwischen Alexis und Taylor ging mir irgendwann leicht auf die Nerven, hier hätte ich so manches Mal den einen oder anderen an den Schultern gepackt und geschüttelt. Wollte rufen „wach auf und bemerk es doch endlich“.

Natürlich kommt alles so wie es kommen muss –  es gibt keine großartigen Überraschungen. Dafür prickelt es in diesem Roman ordentlich, die entsprechenden Szenen sind aber sehr ansprechend geschrieben.

Alles in allem ist der Auftaktband zur neuen Reihe von Poppy J. Anderson gelungen. Man kann darin versinken, im Strandbad die Zeit vergessen und sich berieseln lassen. Untermalt von Musik ein schöner Zeitvertreib.

Da es jedoch kein Roman ist, der bei mir den WOW-Effekt auslöst, vergebe ich 3 von 5 möglichen Punkten.

Daten:
Autor: Poppy J. Anderson
Titel: Rockstar Love: Ein Song für Alexis
Taschenbuch: 414 Seiten
Verlag: Independently published (April 2019)
ISBN: 978-1096386940

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*