Türchen 15: Annas Schokoladenmagie

Kennt ihr das Buch „Magie und Schokolade“ aus der Feder der Autorin Juli Stern? Unter dem Motto „Herb, lecker und mit einem Herz aus Schokolade“ legt sie uns hier ein superleckeres Kuchenrezept ans Herz – wer das Buch kennt, der weiß was Anna mit ihren tollen Kuchen bewirken kann 🙂 Vielleicht backt ihr das Rezept ja mal nach.

Wie wir unsere Männer lieben – oder: Annas Schokoladenmagie

Zutaten:
250 g Butter, 300 g dunkle Schokolade (hochwertig), 2 EL echten Kakao, 125 ml Milch, 5 große Eier (Gr. M auch 6), 220 g Zucker, 85 g Vollrohrzucker, 1 Tütchen Bourbon Vanille Zucker oder 1 Vanilleschote, 150 g Mehl, 1 gehäufter TL Backpulver, Kakaopulver, Puderzucker oder echten Feenstaub aus Annas magischer Hexenküche


Zubereitung:

Butter klein schneiden und die Schokoladentafeln in Stücke brechen. Zusammen im Wasserbad langsam schmelzen. Milch und Kakaopulver einrühren, abkühlen lassen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen. (Umluft)

Eier und Zucker mit dem Rührgerät zu einer dicken, hellen Creme rühren (ca. 10 Minuten) und danach die abgekühlte, aber noch nicht ganz kalte Schokomasse vorsichtig unter die Creme rühren, bis sich beides verbindet. Unter langsamem Rühren das mit dem Backpulver vermengte Mehl drüberstäuben bis alles glatt ist.

Die Masse in ein gefettetes 12er Muffinblech füllen und ca. 12 Minuten backen. Die kleinen Kuchen sollten sich auf Fingerdruck fest anfühlen. Hier hilft es, den eignen Herd gut zu kennen, denn der Kern sollte noch leicht flüssig sein.

Ganz kurz (1 Minute) abkühlen lassen, auf Servierteller stürzen und mit Kakaopulver oder echtem Feenstaub (alternativ: Puderzucker) bestäuben. Lecker dazu: Crème double oder Vanilleeis.

Auch abgekühlt ist der magische Schokokuchen sehr lecker und eignet sich deshalb auch zum »Kuchen im Glas«.

 

Did you like this? Share it:

One Response to Türchen 15: Annas Schokoladenmagie

  1. Maggies Books sagt:

    Das Rezept hört sich köstlich an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*