Türchen 23: Rezept für ein leckeres Rinderfilet

Das heutige und damit auch letzte Rezept im diesjährigen Adventskalender hat mir die Berliner Autorin Cornelia Franke zugeschickt. Es klingt richtig verführerisch und ich werde dieses Rezept garantiert mal nachkochen.

Rinderfilet mit Pilzhäubchen und Fächerkartoffeln

Zutaten für die Fächerkartoffeln für 4 Personen:

12 mittelgroße (festkochende) Kartoffeln, geriebener Emmentaler zum Bestreuen, Olivenöl, Knoblauch (feine Scheiben oder gewürfelt), Schalotten (feine Scheiben), je nach Vorliebe Thymian oder Rosmarin

Zutaten für das Filet

100g Schlagsahne, 300g Champions, 3 Schalotten, ¼ Bund gehackte Petersilie, 1 EL Butter, Salz&Pfeffer, 4 dicke Rinderfilet-Medaillons, 200 ml Rinderfond, 2-4 EL Cognac (je nach Geschmack)

Zutaten für die Sterne:

2 Scheiben TK-Blätterteig, 1 Eigelb

Als Beilage

Rotkohl (Familie Franke liebt die Variante aus dem Glas von Kühne 😉 )

Zubereitung Stern-Deko:

Blätterteig antauen lassen, Backofen vorheizen auf 225°C (200°C Umluft), Backblech mit Backpapier auslegen. Blätterteig leicht ausrollen und mit einem Keksausstecher Sterne ausstechen. Sterne auf das Backblech setzen und mit verquirlten Eigelb bestreichen. Im Ofen ca. 5 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Herausnehmen, beiseite stellen und abkühlen lassen.

Zubereitung:

  1. Kartoffeln waschen und trocken tupfen. Kartoffeln mit zwei langen Kochlöffeln fixieren und mit einem scharfen Messer mehrfach einschneiden, damit die Fächerstruktur entsteht. Die Löffel dienen als Schutz, damit man nicht bis zum Küchenbrett schneidet.
  2. Kartoffeln in eine Auflaufform setzen und mit Olivenöl großzügig beträufeln. Wer sich nicht ganz sicher ist, kann die Kartoffeln auch in die Hände nehmen und das Öl mit den Fingern verteilen. Aber das ist eine klebrige Angelegenheit. 😉 In die Fächer Zwiebelscheiben und Knoblauch stecken, bis diese leicht offen stehen. Mit Rosmarin und Thymian und zum Schluss den geriebenen Emmentaler bestreuen.
  3. Kartoffeln bei 200°C (180° C Umluft) ca. 35-40 Minuten backen. Danach mit Alufolie abdecken oder in eine Form legen, die sie weiterhin warm hält.
  4. Derweil das Fleisch vorbereiten und das Rotkohl aufsetzen.
  5. Für die Pilzhaube Champions putzen und sehr fein hacken. 2 Schalotten schälen, ebenfalls fein würfeln. Petersilie, waschen, trocken schütteln, fein hacken. In einer Pfanne Butter erhitzen und Schallotten darin andünsten. Pilze ca. 5 Minuten mitbraten und dann die Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
  6. Medaillons mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer sehr heißen Pfanne erhitzen, Filet von beiden Seiten kräftig anbraten. Medaillons auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen mit der Pilzhaube bestreichen und im heißen Ofen (ca. 100°C / 75°C Umluft) ca. 25 Minuten garen lassen.
  7. Für die Soße eine Schalotte würfeln. Bratensaft erhitzen, Schalotte darin andünsten. Cognac hinzufügen, sowie mit Fond und Sahne ablöschen. Wer die Soße etwas dicker mag, sollte vor der Flüssigkeitszugabe noch ein wenig Mehl (oder Soßenbinder) in den Bratensaft glattrühren.
    Und falls wie in meiner Familie große Soßenfans sind, einfach die doppelte Menge aufsetzen. 🙂
  8. Ggf. die Fächerkartoffeln mit dem Filet noch einmal erwärmen. Dann alles anrichten und zum Schluss mit den Blätterteigsternen dekorieren.

Guten Appetit wünscht
Eure Cornelia Franke

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*