Young Sherlock Holmes 4 – Nur der Tod ist umsonst von Andrew Lane

Der vierte Teil musste auf einer langen Fahrt in den Urlaub natürlich auch gehört werden – uns so kommt hier die vierte Rezension zu Young Sherlock Holmes und natürlich wieder aus der Feder von Markus.

Der vierte Band um die Jugend des wohl bekanntesten Detektivs hat Höhen und Tiefen. Eigentlich sind es gleich mehrere Geschichten.

Doch zurück auf Anfang. Der junge Sherlock Holmes stößt, als er seinem Onkel in der Bibliothek auf Holmes Manor hilft, darauf, dass die Hauswirtschafterin Mrs. Eglantine anscheinend etwas Wertvolles sucht. Bei seinen Nachforschungen findet er heraus, dass sie zusammen mit einem Kriminellen nicht nur seine, sondern auch viele andere Familien und Personen in Farnham erpresst. Zusammen mit seinem Freund Matty gelingt es ihm, den Erpressern das Handwerk zu legen.

Der erste Handlungsstrang endet, als ihm von seinem Onkel das Familiengeheimnis offenbart wird.

Die Geschichte wechselt vollkommen die Richtung und als Mr. Crowe und seine Tochter verschwunden sind, geht es für die Beiden auf nach Edinburgh.

Auf der Suche nach Mr. Crowe löst der Protagonist weitere Fälle, erfährt wer hinter Mr. Crowe her ist und warum dies ihn zur Flucht veranlasste.

Ein langer und verworrener, zum Teil schlicht haarsträubender Erzählstrang wurde auf 3CDs gepresst und es hätten, vor allem gegen Ende, ruhig ein paar mehr sein können. Die Kürzungen wirken sich fatal auf den Erzählfluss aus und so wird die Geschichte zwischenzeitlich sehr unglaubwürdig. Zu viele Fakten, Gruppen, Hintergründe.

Zwar behält der nunmehr vierte Teil seinen Charakter als Jugendroman, der viel Wissen vermittelt, doch in Gänze betrachtet ist es der bisher schwächste Teil der Serie. Spannend ist und bleibt die Serie, verschwendet aber unnötigerweise viel Potential.

Kleiner Spoiler vorab: Es ist der erste Teil, der einen Cliffhanger hat.

Abschlussbewertung: 3,49999, also nur 3 Sterne. Schade.

 

 

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*