Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Alle meine Babys von Antje Diller-Wolff

Bei diesem Buch, welches ich durch Zufall eigentlich nur bei meiner Hebamme entdeckt habe, handelt es sich im weiteren Sinne um ein Sachbuch – zumindest würde ich es da einordnen. Vielleicht auch in die Kategorie Biografisches.

In diesem Buch erzählen 20 Hebammen vom schönsten Beruf der Welt. Am besten beschreibt wohl der Klappentext, was den Leser erwartet:

Die Journalistin Antje Diller-Wolff hat 19 Hebammen und einen Entbindungspfleger interviewt und wollte wissen, was sie leisten, warum sie den Beruf ergriffen haben, was sie motiviert und mit welchen Herausforderungen sie kämpfen. In 20 spannenden Porträts erzählen die Hebammen von Geburtsvorbereitungskursen, von modernen und weniger modernen Vätern, von Klinik- versus Hausgeburt, vom Trubel im Kreißsaal, von Bonding, Stillen, Rückbildung und vielem mehr. »Alle meine Babys« liefert Insiderwissen für Schwangere, Mütter, Hebammen und all jene, die mehr über diesen faszinierenden Beruf erfahren möchten.

Ich habe mich dann ganz spontan entschieden, das Buch zu kaufen und musste dabei auf Ebay zurückgreifen, da es das Buch nur noch gebraucht gibt. Warum habe ich mich zum Kauf entschieden? Meine Hebamme kommt in dem Buch zu Wort … oder besser gesagt mein „Hebammerich“. Denn ich wurde vor und nach der Geburt vom wohl einzigsten Entbindungshelfer Deutschlands betreut und er kommt in diesem Buch zu Wort.

Seine Geschichte, wie er dazu kam diesen Beruf zu ergreifen, hat mich dazu bewogen, das Buch zu kaufen und ich habe diese faszinierende Geschichte gern gelesen. Warum manche Frauen und auch Kolleginnen Vorbehalte gegen ihn haben, kann ich auf der einen Seite gut nachvollziehen. Auf der anderen Seite habe ich mich bei ihm wunderbar aufgehoben gefühlt. Er ist total unaufgeregt, super entspannt und es hat mich sehr sicher gemacht, ihn an meiner Seite zu wissen.

Aber auch die anderen 19 Geschichten waren sehr interessant zu lesen. Sie geben unterschiedliche Einblicke in die Beweggründe zum Ergreifen des Berufes; Einblicke in den Alltag einer Hebamme im Umgang mit den werdenden und gewordenen Eltern.

Die Schreibstile sind natürlich komplett unterschiedlich, da jede ihre Geschichte in eigenen Worten erzählt, aber ich glaube gerade das macht auch den Reiz des Buches aus.

Ich wurde gut unterhalten, hatte Spaß beim Lesen und würde immer wieder zu diesem Buch greifen.

Empfehlen kann ich es allen, die mehr über den Beruf Hebamme erfahren wollen; ein Ratgeber für werdende Eltern ist dieses Buch allerdings nicht.

Sachbücher zu bewerten ist immer sehr schwer – noch schwerer als bei einem Roman und eigentlich will ich keine Wertung abgeben. Da es bei vielen Portalen aber gefordert wird, gebe ich 3 Sterne für ein interessantes Buch.

Daten:
Autor: Antje Diller-Wolff
Titel: Alle meine Babys
Broschiert: 256 Seiten
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (Mai 2011)
ISBN: 978-3862650149

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*