Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Apfel-Kürbis-Kuchen mit karamelisierten Walnüssen

Apfel-Kürbis-Kuchen

Eine Mischung aus Äpfeln und Kürbis, dazu karamelisierte Walnüsse – fertig war ein leckerer Geburtstagskuchen vom Blech. Der Kuchen ist sehr einfach zuzubereiten, die Vorbereitungen sind durch das Reiben des Kürbis etwas aufwendig – aber es lohnt sich. Dazu eine leckere Eierlikör-Schlagsahne und eine Tasse Kaffee – mehr braucht man nicht.

Zutaten:

1 Zitrone, 1 Kürbis, 1,5 kg Äpfel (Elstar, Boskop, Jonagold), 300 g Butter, 300 g Zucker, 1 Päckchen Vanille-Zucker, 5 Eier, 400 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 6 EL Milch, 50 g brauner Zucker, 75 g Walnusskerne

Zubereitung:

Zitrone auspressen. Kürbis halbieren. Von einer Hälfte des Kürbisses das Kerngehäuse entfernen. Diese Hälfte rein reiben. Den restlichen Kürbis anderweitig verwenden. Äpfel vierteln. In dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Butter in Stücke schneiden. Zucker, Vanillinzucker und Butter cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Zum Schluss Kürbisraspel unterheben. Teig in eine gefettete Fettpfanne des Backofens geben und verstreichen. Mit Apfelspalten belegen. Im heißen Ofen (150 Grad Umluft) ca. 30 Minuten backen. Inzwischen 50 g braunen Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Walnüsse grob hacken, dazugeben und 1-2 Minuten goldbraun anrösten. Nach ca. 20 Minuten der Backzeit Walnüsse vorsichtig auf dem Kuchen verteilen und mit 2 EL braunen Zucker bestreuen. Kuchen zu Ende backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*