Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Ich war Hitlerjunge Salomon von Sally Perel

Bei Sylvia ist es sehr ruhig was das Lesen von neuen Büchern angeht – sie hat viel Stress und kommt kaum noch dazu mehr als 3 Seiten am Stück zu lesen. Dieses Mal hat sie ein Buch gelesen, das ein sehr sensibles Thema berührt. Ein sehr persönliches und unter die Haut gehendes Buch. Sally Perel wählt eine sehr einfühlsame Sprache, die versucht das unbegreifliche greifbar erzählbar zu machen.

Innerhalb weniger Sekunden musste sich der Autor damals eine neue Lebensgeschichte zurecht legen, die er von nun ab immer glaubhaft schildern muss, immer mit der Angst enttarnt zu werden. Was für ein Wechselbad der Gefühle, und für mich so erzählt, dass ich es nachfühlen kann und ich seine Angst spüre.

Er schildert sehr detailliert die Flucht und seine Erfahrungen als Hitlerjunge, es wird aber niemals ein zu viel, immer interessant und passend.

Ein sehr beeindruckendes Buch, was nachdenklich stimmt und ich hoffe, dass endlich der gegenseitige Hass aufhört und es keinen Terror und Krieg mehr gibt.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*