Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Mein Lesejahr 2017

In den vergangenen Jahren habe ich immer wieder eine SUB-Abbau-Wette für mich und Markus gestartet und diese auf meinen Blog gebracht. Allerdings hatte und habe ich das Gefühl, das dieser Bereich nicht angenommen wurde, bei meinen Lesern kein Interesse geweckt hat. Aus diesem Grund wird es diese SUB-Abbau-Wette nur noch für uns beide rein privat geben.

Dennoch werde ich hier hin und wieder darüber berichten, ob und wie mein SUB schrumpft, was es für Neuzugänge gibt und natürlich, wie sich mein Leseverhalten als Kindle-Neubesitzer geändert hat.

Aber erst einmal ein kleiner Rückblick auf mein Bücherjahr 2016

Im vergangenen Jahr habe ich 88 Bücher gelesen – das sind 40 Bücher mehr als ich mir vorgenommen hatte. 101 neue Bücher gab es – damit sind es mehr, als ich gelesen habe.

Aktuell sind auf meinem SUB 38 Bücher – die EBooks nicht mitgezählt. Ich will meinen SUB halbieren, also auf 20 runterbringen.

Leicht gemacht wird mir das bestimmt nicht. Warum nicht? Ich habe „meine“ Autoren gefragt, was wir in diesem Jahr von ihnen erwarten dürfen. Und das wird so einiges sein. Mein SUB wird ganz schön aufstöhnen, aber ich freue mich auch schon auf sehr interessante und spannende, berührende und humorvolle Lesestunden.

Jo Berger, die Autorin von „Ein Engel für Jule“ plant im Jahr 2017 insgesamt 4 Bücher. Das erste erscheint im März, ist eine Krimikomödie und heißt „KICK OFF – Fünf Ladies auf Abwegen“. Ganz besonders freue ich mich aber, dass mein Lieblingsbuch von ihr, nämlich „Ein Engel für Jule“ in die Fortsetzung geht – nun kann ich den Juli kaum noch erwarten J

Auch Manuela Inusa wird in diesem Jahr fleißig sein. Sie hat mir verraten, das unter ihrem Pseudonym Ashley Gilmore am 1. Februar der 1. Band einer neuen Reihe erscheinen wird. Er heißt „Geller Girls – Von Müttern und Töchtern“ und ist vor allem für alle Fans der Gilmore Girls gedacht.

Dazu kommt am 20.03. der neue Blanvalet-Roman „Auch donnerstags geschehen Wunder“ heraus, der schon lange auf meiner Wunschliste steht. Ende des Jahres wird im selben Verlag ein weiteres Buch erscheinen, allerdings dürfen hier noch keine Details verraten werden.

Angelika Schwarzhuber schreibt derzeit an einem neuen Roman, der jedoch erst voraussichtlich Anfang 2018 erscheinen wird. In diesem Jahr kommt lediglich ihr weihnachtlicher Roman „Der Weihnachtswald“ im Blanvalet-Verlag heraus.

Auf das neue Buch von Sylvia Lott freue ich mich schon sehr – denn das steht schon lange auf meiner Wunschliste. Sylvia Lott schreibt dazu: Am 15. Mai erscheint mein neuer Roman bei Blanvalet – „Die Fliederinsel“. Hab dafür sehr intensiv recherchiert, war unter anderem im Dänischen Jüdischen Museum in Kopenhagen und mehrfach auf der Insel Fünen – sie ist bei uns relativ unbekannt, für mich ein absoluter Geheimtipp, weil so idyllisch. Man braucht von Hamburg aus dorthin nur etwa so lange wie bis nach Sylt und im Südwesten der Ostseeinsel blühen im Mai/Juni unglaublich hohe, schöne Fliederalleen, die in meinem Roman auch eine wichtige Rolle spielen. Die Insel ist ungefähr so groß wie Mallorca und wird auch Märcheninsel genannt, weil sie die Heimat von H. C. Andersen war. „Die Fliederinsel“ spielt hauptsächlich zur Zeit der deutschen Besatzung Dänemarks, es geht um Freundschaft und Liebe.

Eine Frau mit vielen „Identitäten“ ist Julia Kröhn. Auf meine Frage, welche Bücher von ihr in diesem Jahr erscheinen, schrieb sie mir: In jedem Fall kommt im März die TB-Ausgabe von meinem Kreuzfahrtroman „Der Traum von Meer und Wind“ (Carla Federico). Für den Frühling geplant ist die Weltbildausgabe meines neuen Sophia-Cronberg-Romans. Etwa ein halbes Jahr später, also im Herbst, wird das danach bei Fischer als TB erscheinen. Der ursprüngliche Titel „Das Kloster über den Klippen“ soll nun aber wieder geändert werden – den neuen kenne ich noch nicht. Im Dezember erscheint dann der zweite Band vom Irland-Epos (Kiera Brennan). Der Titel steht zwar eigentlich fest, darf aber aus Titelschutzgründen erst ein halbes Jahr vor Erscheinen publik gemacht werden.

Viola Plötz, die unter den Namen Violet Truelove und Ava Innings ihre Bücher veröffentlicht, plant auch wieder viele neue Titel. So wird es in Kürze – nämlich im Februar und in März – jeweils einen neuen Band ihrer Serie „Millionaires Club“ (Tristan und Hunter) geben. Im März oder im April kommt dann auch“Ein Fotograf zum Verlieben 2“ raus. Außerdem wird es auf jeden Fall noch Waves-Of-Love 4 und 5 vor der FBM geben. Hier steht noch kein Datum fest, aber es wird der August und der September werden.

Carin Müller, eine Autorin die ich durch das Buch „Tage wie Ebbe und Flut“ in mein Herz geschlossen habe, veröffentlicht auch unter Charlotte Taylor viele „heiße“ Bücher. Unter diesem Namen werden 2017 ihre meisten Bücher erscheinen. So hat sie mir verraten, das am 17. Januar die Vorgeschichte „Hot Chocolate – Promise“ in Romanlänge als eBook und TB auf den Markt kommt, im März Episode 2.4 „Passion“ und dann alle zwei Monate eine weitere Episode. Unter dem Pseudonym Nirac Rellum schreibt sie Kinder-SciFi-Storys – hier wird im Januar oder Februar eine weitere Geschichte a la „5 Freunde“ erscheinen. Sie heißt „Ferien auf Tarkanus X“.

Kate Sunday veröffentlicht als Kate Lynn Mason am 10. März  eine New Adult Romance, die in Irland spielt: Heartbreaker – Für immer nur du. Erscheinen wird sie bei Droemer Knaur und gerade sitzt sie an der letzten Fassung fürs Lektorat. Wir ihr Euch vorstellen könnt, ist sie schon ziemlich aufgeregt.

Meine liebste Kinderbuchautorin Sabine Hahn schreibt mir „Bücher wird es dieses Jahr auf jeden Fall mindestens 2 geben, denn ich werde mein Erstlingswerk „Mia“ überarbeiten und auch die französische Übersetzung in meinem Verlag herausbringen. Dazu kam ich im vollgepackten 2016 nicht mehr… Hinzu kommen noch andere größere Projekte, über die ich im Moment noch nichts verraten kann, weil ich daran diesmal nicht alleine arbeite.“

Laut Kristina Günak ist ihr Ausblick auf das Jahr 2017 eher „mau“ was neue Bücher von ihr angeht. Im April erscheint „Wer weiß schon wie man Liebe schreibt“ bei LYX. Ein Buch, auf das ich mich schon so sehr freue, dass ich den April gar nicht erwarten kann. Ihr nächstes Verlagsbuch erscheint dann wohl erst wieder 2018. Aber es gibt natürlich noch die Hexe Eli und hier hat sie mir verraten, das irgendwann im Frühjahr/Sommer endlich ein neuer Band erscheint.

Was meine Lieblingsautorin Stefanie Ross 2017 herausbringt? Sie hat meine Frage so ausführlich beantwortet, dass ihr dafür einmal hier klicken und damit eine Seite weiter springen müsst.

So, ich hoffe, ich konnte euch ein wenig Appetit auf das Lesejahr 2017 machen.

Worauf freut ihr Euch denn am meisten? Welche Bücher sind schon bei Euch in der Wunschliste und müssen bei Erscheinen sofort gekauft werden?

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*