Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Quarkgugelhupfe

Passend zum Wochenende gibt es heute mal wieder ein Backrezept. Diesmal kommt es von Sylvia, die uns die Quarkgugelhupfe ans Herz legt. Ich würde sie zu gern mal probieren … also werde ich wohl mal selber wieder backen müssen.

Quarkgugelhupfe

Zutaten:
25o g Quark, 2 Eier, 60 g Zucker, ½ TL abgeriebene Zitronenschale, Saft einer ½ Zitrone, 2 EL Gries, ½ Päckchen Vanillepuddingpulver

Zubereitung: 
Quark mit Eiern, Zucker, Zitronenschale und –saft, Gries und Vanillepuddingpulver verrühren. Ich persönlich schlage immer erst die Eier mit dem Zucker 2-3 Minuten schaumig auf um es luftiger zu bekommen. 🙂

Dann in die Förmchen füllen und ab in den Ofen. Dort 15-20 Minuten bei 175 Grad Ober/Unterhitze backen.  Etwas auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen.

Wenn ihr den Teig verdoppelt habt ihr eine schöne Kuchenform voll Quarkkuchen ohne Boden… 🙂

Da müsst ihr den Kuchen aber länger backen lassen.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*