Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Rinderbraten a la Markus

Für Fleisch ist bei uns größtenteils Markus zuständig und als wir Ende des vergangenen Jahres vom Nachbarn ein fast 2 kg schweres Stück bestes Rindfleisch aus eigener Schlachtung angeboten bekommen haben, konnte er nicht Nein sagen. Nun war es soweit und das Rindfleisch wurde zu einem leckeren Braten verarbeitet.

Markus leckerer Rinderbraten

Zutaten:

2 Knoblauchzehen, 100 g weiße Zwiebeln, 1 kg Rinderbraten (Hüftstück), 2 gestrichener EL mittelscharfer Senf, 2 gestrichener EL Öl, 125 ml trockener Rotwein, 500 ml Wasser, 2 TL Granulat Herzhafte Rinderbrühe, Soßenbinder, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft 150°C) vorheizen.

Knoblauchzehen und Zwiebeln klein hacken. Rinderbraten waschen, trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen.

In einem Bräter Sonnenblumenöl heiß werden lassen. Den Rinderbraten von allen Seiten anbraten. Mit Rotwein ablöschen und ca. 5 Min. einkochen lassen. Knoblauch und Zwiebeln zugeben und schmoren, bis sie leicht braun sind.

Wasser zugießen und Herzhafte Rinderbrühe einrühren. Anschließend im geschlossenen Bräter 2 Stunden im Backofen schmoren lassen.

Die Sauce durch ein Sieb passieren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Soßenbinder bis zur gewünschten Sämigkeit andicken.

Dazu passen Klöße und, wie in unserem Fall, leckere Buttermöhren mit Pastinake 🙂

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*