Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Spaghetti mit Paprika-Haselnuss-Pesto

Während ich seit Mitte Januar das Bein nicht belasten durfte, was leider auch langes stehen beim Kochen in der Küche mit einschloss, hat Markus das Zepter fast komplett übernommen und uns 3 (und teilweise auch unsere Gäste) mit leckeren Köstlichkeiten – egal ob süß oder herzhaft – verwöhnt. Daher wird in den nächsten 2 oder 3 Monaten die Rezepte-Ecke ausschließlich von Markus betreut und ich sage von ganzem Herzen DANKE für die leckeren Sachen, die er zubereitet hat.

Los geht es heute mit

Spaghetti mit Paprika-Haselnuss-Pesto

Zutaten für 2 Personen:

1 gelbe Paprikaschote (220 g), gewaschen geviertelt und entkernt, 1 rote Paprikaschote (220 g) gewaschen, geviertelt und entkernt, 20 g Cashewkerne, 20 g Haselnussblättchen, 40 g Olivenöl, 10 g Haselnussöl, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1–2 Prisen Chiliflocken, 250 g Spaghetti

Zutaten zum Anrichten:

40 g getrocknete Tomaten in Öl (in feine Streifen geschnitten), 1 EL glatte Petersilie gehackt (8 g)

Zubereitung:

Für das Pesto den Backofen auf Grillfunktion vorheizen. Die Paprikaschoten mit der Hautseite nach oben nebeneinander auf ein Backblech legen, in den Backofen (oben) schieben und darin 12–13 Minuten übergrillen. Die Haut wird dabei dunkel und wirft Blasen. Die Paprika aus dem Backofen nehmen, mit einem feuchten Küchenpapier abdecken und

ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Anschließend die Paprikastücke häuten, die gelbe Paprika in feine Streifen schneiden.

Inzwischen die Cashewkerne mit den Haselnüssen in einer Pfanne ohne Fett 3–4 Minuten goldbraun duftend rösten. Aus der Pfanne auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

Die roten Paprikastücke mit dem gerösteten Nuss-Mix in einen hohen Rührbecher geben, Olivenöl und Haselnussöl dazugießen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Pesto mit 2 Prisen Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.

Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen. Anschließend in ein Sieb abgießen, dabei etwa 150 ml Nudelkochwasser auffangen. Die Nudeln zurück in den Topf geben, das cremige Paprikapesto, gelbe Paprikastreifen, Trockentomaten und das aufgefangene Nudelkochwasser hinzufügen. Alles gut durchrühren

und bei mittlerer Hitze nochmals kurz erwärmen. Zum Schluss die Petersilie einstreuen, die Pasta nochmals mit Salz, Pfeffer und Chili nachschmecken und auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*