Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Stollen-Muffins

Auf der Suche nach einem Rezept für leckere und schnelle Stollenmuffins bin ich auf das Rezept von Sallys Blog gestoßen. Mittlerweile habe ich ein paar Sachen von Sally bereits ausprobiert und so war ich hier gleich Feuer und Flamme und wollte es ausprobierent.

Die Muffins waren lecker aber … für uns, die den Dresdner Christstollen bzw. auch den erzgebirgischen Stollen gewöhnt sind, waren sie viel zu trocken. Hier muss, damit die richtig schön „saftig“ werden definitiv mehr Butter ran.

Da das aber definitiv geschmackssache ist und die Muffins trotzdem verputzt wurden, kommt hier das Rezept 🙂

Zutaten:

200 g Butter (weich), 200 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 TL Vanilleextrakt, 3 Eier, 300 g Quark (Magerstufe), 350 g Mehl, 3 TL Backpulver, 1 Prise Muskatnuss, 1 Prise Zimt, 1 Prise Ingwer (gemahlen), 60 g Pistazien, 30 g Zitronat, 30 g Orangeat, 50 g Cranberries

Zutaten für die Dekoration

50 g Butter (flüssig), 50 g Puderzucker

Zubereitung:

Den Ofen auf 170°C O/U vorheizen. Die weiche Butter mit dem Zucker, Salz und Vanilleextrakt in 2-3 Minuten cremig rühren. Jedes Ei einzeln für etwa 30 Sekunden unterrühren. Quark einrühren. Mehl, Backpulver, Muskat, Zimt und Ingwer verrühren. Die Pistazien, das Zitronat, Orangeat und Cranberries hacken und nun alle Zutaten verrühren. Bei großen Jumbo-Muffins nun mit einem großen Eisportionierer 2 Portionen einfüllen – bei normalen Muffins jeweils einen Portionierer. So entstehen 12 große oder 24 normale Muffins. Die großen Muffins im vorgeheizten Ofen für 40-45 Minuten, die normalen für 25-30 Minuten backen. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen. Direkt mit der geschmolzenen Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*