Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Türchen 4: Rezept „Arme Ritter“

Das heutige Türchen wird von einer meiner Lieblingsautorinnen – von Kristina Günak – gefüllt und sie verrät uns ein leckeres Rezept.

Arme Ritter a la Kristina Günak

Dies ist ein Rezept für kalte Tage, an denen die Seele dringend Sonne oder ein paar Streicheleinheiten nötig hat. Es ist das Original-Rezept meiner Oma.

Du benötigst:

2 Scheiben altes Toastbrot (frisch geht auch)

2 Eier

Milch

Eine Messerspitze Salz

Zimt & Zucker

Apfelmus oder Marmelade

Verquirl die Eier zusammen mit der Milch und heize eine Pfanne vor. Butter wird leider immer sehr schnell dunkel, deswegen ist Öl besser, hat aber nicht diesen wunderbaren Buttergeschmack.

Leg das Brot in die Eier-Milch und lass es sich ordentlich vorsaugen. Danach ab in die Pfanne und goldbraun anbraten. Zusammen mit dem Apfelmus oder der Marmelade und dem Zimt & Zucker servieren. Ich liebe ein Glas kalte Milch dazu.

Guten Appetit!

 

Did you like this? Share it:

4 thoughts on “Türchen 4: Rezept „Arme Ritter“

  1. Huhu
    Ich habe schon ewig keine armen Ritter mehr gemacht. Muss ich unbedingt mal wieder machen. Haben eh noch so viele Äpfel hier liegen, daraus könnte ich prima Apfelmus machen.
    Liebe Grüße, Verena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*