Category Archives: Autoren S

Abenteuer auf Fischland Darß-Zingst von Steffi Bieber-Geske

In diesem Buch führt uns die Autorin Steffi Bieber-Geske in eine Region, in der ich als Kind viel mit meinen Eltern war. Neugierig war ich dann natürlich auf die Geschichte von Lilly und Nikolaus und war gespannt was die beiden erleben.

Erkannt habe ich aus der Geschichte nichts weiter – außer den Orten natürlich. Aber das Buch, die Geschichte, hat mir Lust darauf macht, das Fischland mal wieder in meine Urlaubsplanung einzubeziehen.

Dark Hours: Hulk und Claire von Susan B. Hunt

Hulk ist ein Großmaul, selbst unter den Harten Bikern macht er sich damit nicht nur Freunde. Doch seit einer Weile hat er ein weiteres Problem, denn seine Spielsucht hat ihn sich hoch verschulden lassen. Beim Casinobesitzer Ed Murphy hat er Kredit bekommen und kann ihn schnell nicht mehr zurückzahlen. Dieser lässt ihn daraufhin illegale Transporte fahren, was Hulk in weitere Schwierigkeiten bei den Devils bringt.

Joss: Fatale Entscheidung von Stefanie Ross

Auf dieses Buch, auf die Geschichte von Joss und Loreen, haben die Fans von Stefanie Ross sehnsüchtig gewartet. Sie haben dieses Buch herbeigerufen und herbei gesehnt.

Abenteuer im Spreewald von Steffi Bieber-Geske und Nicole Grom

Dieses neue Abenteuer von Lilly und Nikolas, welches den Untertitel „Lilly, Nikolas und das geheimnisvolle Tagebuch“ trägt, durfte direkt von der Leipziger Buchmesse mit nach Hause wandern und wurde auch direkt gelesen.

Crush on you von Sandra Wright

Gleich vornweg muss ich sagen, dass ich mit Jugendbüchern größtenteils ein Problem habe. Mir sind die Protagonisten immer zu unreif und die Geschichte kann mich nicht so begeistern, da ich mich weder in die Geschichten noch in die Protagonisten hineinversetzen kann. Nun kann man sagen, dass das vollkommen normal ist, da ich ja nicht zur Zielgruppe gehöre und daher wohl besser nicht zu solchen Büchern greifen sollte. Ja, ich weiß. Und dennoch versuche ich es gerne einmal, auch und gerade weil ich meine „Komfortzone“ in Sachen Lieblingsgenres hin und wieder verlassen will.

Zauberhafte Ferien im Harz von Steffi Bieber-Geske

Wir begleiten in diesem Buch erneut meine (derzeit) liebsten Kinderbuchfiguren Lilly und Nikolas auf einer Reise mit ihren Eltern. Diesmal führt uns die Geschichte in den Harz, zu den Hexen. Dumm nur, das Lilly Angst vor den bösen Hexen hat und sich nicht getraut, dies ihrer Mama zu erzählen. Aber auf ihrer Reise lernt sie, dass es die lieben Hexen gibt, die Kräuterhexen und als sie sogar eine solche kennenlernt, ist ihre Angst vergessen.

Korea: Meine kulinarische Reise ins Land der vielen Wunder von Sarah Henke

Als die Anfrage zu dem Rezensionsexemplar in mein E-Mail-Postfach flatterte, war ich eher skeptisch aber Markus sofort begeistert. Als dann das Buch den Weg zu uns fand, war es auch wieder Markus, der zu dem Buch griff und darin schmökerte. Und dann beschloss er, das Buch zu seinem Projekt zu machen. Es zu lesen, zu genießen und ein Gericht daraus zu kochen. Gesagt, getan 🙂 Hier kommt zuerst seine Rezension und in den nächsten Tagen das Rezept.

Türchen 23: Weihnachtliches Interview mit Stefanie Ross

Das letzte Interview der Weihnachtsreihe und auch für dieses Jahr habe ich mit meiner Lieblingsautorin Stefanie Ross geführt. Sie und ihre Bücher begleiten mich schon seit vielen Jahren und ich hoffe, es bleibt noch sehr lange so 🙂

Türchen 16: Hauptsache, der Baum brennt von Sina Beerwald

Ab Ende Oktober greife ich jedes Jahr immer wieder zu weihnachtlichen Romanen. Zum einen, um mich auf die Zeit einzustimmen, zum anderen aber auch, um neue Bücher in meinem Adventskalender vorzustellen.

Dieses Mal griff ich unter anderem zu dem Roman „Hauptsache, der Baum brennt“ aus der Feder von Sina Beerwald. Klappentext und Cover haben mich neugierig gemacht und so freute ich mich auf das Lesen.

Türchen 6: Weihnachtliches Interview mit Susanne Rubin

Um Susanne Schomann war es in den letzten Jahren recht ruhig geworden, aber vergessen hat sie ihrer Leser nicht. Sie hat „im stillen Kämmerchen“ an einem neuen Buch geschrieben und nun wird es, im neuen Jahr, endlich wieder etwas aus ihrer Feder geben. Ich bin sehr gespannt und freue mich auch schon sehr darauf. Erscheinen wird das Buch unter den neuen Namen „Susanne Rubin“ im Heyne-Verlag 🙂