Die Nightingale-Schwestern: Freundinnen fürs Leben von Donna Douglas

Dieses Buch habe ich bei einer Verlosungsaktion auf Lovelybooks entdeckt – ansonsten wäre ich bestimmt nicht (so schnell) auf das Buch aufmerksam geworden. Ich hatte dann auch noch Glück, gewann ein Exemplar und konnte bzw. wollte auch recht schnell mit dem Lesen begonnen.

Und was soll ich sagen: Innerhalb weniger Tage (eigentlich nur weniger Stunden wenn ich die Lesezeit zusammenrechne) war ich durch diese Geschichte durch.

Das fast 600 Seiten lange Buch ließ mich die Zeit vergessen, ich fraß mich regelrecht durch die Seiten und war – fast von Anfang an – fasziniert. Fast … denn zum Anfang brauchte ich eine gewisse Zeit, um wirklich in die Geschichte reinzukommen.

Aber nachdem ich drin war, war ich einfach nur fasziniert. Fasziniert von der Geschichte dreier so unterschiedlicher Mädchen, die alle ein Ziel haben: eine gute Krankenschwester zu werden. Alle drei absolvieren 1934/1935 eine Ausbildung im Nightingale-Krankenhaus in London und machen dort ihre ersten Erfahrungen. Nicht nur im Beruflichen, in der Ausbildung; sondern auch in Sachen Freundschaft und Liebe. Dazu die vielfältigen und unterschiedlichen Familiensituationen, die sie meistern müssten. Immer im Nacken die strengen Lehrer und Ausbilder des Krankenhauses.

Der Erzählstil der Autorin ist sehr flüssig. Ihr gelingt es, vielfältiges Wissen und Fakten zu London in den 1930er Jahren und hauptsächlich zur damaligen Krankenpflege und dem Umgang mit Patienten einzuflechten, ohne dozierend zu wirken oder gar den Lesefluss zu stören.

Immer wieder wechselt die Autorin die Perspektive, so dass wir die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln heraus verfolgen können. Das bewirkt, dass die Eindrücke noch plastischer werden und keine Langeweile aufkommt.

Es gibt natürlich neben den drei Mädels noch eine ganze Menge andere Charaktere – liebenswerte und weniger liebenswerte und ich würde mich freuen, wenn in den weiteren Bänden vielleicht das ein oder andere Mal auf sie zurückgekommen wird. Was passiert mit Danny, dem Bruder von Nick und dessen Mutter? Wird gerade sie wieder auf einen graden Weg kommen?

Was geschah wirklich mit Alf, dem äußerst unsympathischen Stiefvater von Dora Doyle? Wohin ist er verschwunden? Und begreift Lucy Lane – ein richtiger Nerv-Charakter – das ihr ständiges Protzen sie zu einer sehr unbeliebten und einsamen jungen Frau macht?

Ich habe das Buch sehr gern gelesen und freue mich schon jetzt auf eine baldige Fortsetzung der Geschichte, die ich mir dann natürlich gleich zulegen werde.

Fazit: ein tolles Buch, eine Empfehlung die ich gern ausspreche und ich vergebe – auf Grund des für mich schwierigen Einstieges in das Buch 4 ½ von 5 Sternen.

Reihenfolge:
Band 1: Freundinnen fürs Leben
Band 2: Geheimnisse des Herzens (Juni 2016)
Band 3: Sturm der Gefühle (August 2016)

Daten:
Autor: Donna Douglas
Titel: Die Nightingale-Schwestern: Freundinnen fürs Leben
Taschenbuch: 592 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (April 2016)
ISBN: 978-3404172603
Originaltitel: The Nightingale Girls

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*