Drei Schwestern am Meer

Der Roman „Drei Schwestern am Meer“ ist der zweite Roman aus der Feder von Anne Barns / Andrea Russo, den ich bisher gelesen habe. Hatte „Apfelkuchen am Meer“ mich nicht zu 100% überzeugen können; in meinen Augen hatte es einige kleinere Schwächen; hat mich „Drei Schwestern am Meer“ komplett umgehauen. Im positiven Sinne.

Drei Schwestern am Meer erzählt die Geschichte dreier Schwestern auf Rügen, die schon immer eine enge Bindung haben, aber nun durch einen Krankheitsfall, noch enger zusammenrücken.

Rina, Jana und Pia … wer solche Schwestern hat, braucht keine besten Freunde. Sie stehen füreinander ein, sind füreinander da und das in jeder Lebenslage. Die drei Mädels – die „drei Engel für Oma“ sind so wunderbar sanft gezeichnet, das es eine Freude war, mehr über sie zu erfahren, ihre Geschichte mit ihnen zu erleben. Jede der drei hat ihre eigenen Facetten, ihre eigenen Stärken und Schwächen, ihre eigene Geschichte.

Hier im vorliegenden Buch dreht sich hauptsächlich alles um Rina. Ihre zerbrochene Liebe, ihre Angst um ihre Oma, ihre Suche nach einem Anker und einem festen Punkt im Leben. Ihre Erlebnisse während der Erzählung, ihre Gedanken- und Gefühlswelt werden so dargestellt, das es regelrecht plastisch – echt wirkt. Man hat das Gefühl, mittendrin statt nur dabei zu sein.

Eingeführt, mit größeren und kleineren Rollen, werden so charmante Nebenfiguren wie Thea und Ludwig, die Nachbarn der Oma und ich hoffe, auch noch mehr von den beiden zu erfahren. Malte und Franziska sind mir auch im Gedächtnis geblieben – auch von den beiden würde ich gern noch ein wenig mehr Lesen. Und natürlich Oma. Und Georg ….

Was mir, neben der fantastischen Zeichnung der Charaktere, noch sehr gut gefallen hat: die Beschreibungen von Rügen. Eine wunderbare Insel, deren Besuch sich immer wieder lohnt. Unser Weg führt uns im Juli diesen Jahres dort hin und ich weiß, dass ich auf jeden Fall nach Putbus will. Ob ich das Cafe „Essen und Trinken“ finden werde? Ich will Pfefferlinge probieren – unbedingt und ich will mit meinen Kindern am Strand Fossilien und Muscheln suchen. Das Buch weckt auf jeden Fall Urlaubsfeeling – egal ob mal will oder nicht. Man will ans Meer, sind den Wind um die Nase wehen lassen, einen Strandspaziergang machen.

Und ebenfalls ein großer Pluspunkt: das medizinische Hintergrundwissen, das hier in der Geschichte mit rübergebracht wird ist sehr gut recherchiert und sehr stimmig. Da merkt man, dass diese Passagen von mehreren Medizinern gegengelesen wurden. Das Wissen wird dazu noch so ganz nebenbei vermittelt, ohne das zu sehr aufgetrumpft oder belehrt wird. So mag ich das J

Auch die Geschichte ist so wunderbar geschrieben, das man mit den Protagonisten lebt, liebt und leidet. Man lacht und weint mit ihnen, ist wütend und fassungslos. Aber man sieht auch den Silberstreif am Horizont und lernt, dass Familie und deren Zusammenhalt, die Liebe zueinander, das wichtigste im Leben ist.

Ein kleiner Tipp am Rande: lest das Buch keinesfalls wenn ihr hungrig seid. Im Buch kommen, sehr detailliert beschrieben, wunderbar klingende Gerichte für Pfefferlinge, Ofenfleisch mit Brot und Karamellbonbons in allen Variationen vor. Wisst ihr wie köstlich diese Sachen duften? Ich weiß es nicht, aber auf Grund der Beschreibungen kann ich es mir sehr gut vorstellen.

Für die, die gerne kochen und backen hat Anne Barns im Anhang noch ein paar Rezepte aus dem Buch zusammengestellt und was soll ich sagen … ich habe mir zwei Rezepte ausgesucht, die ich gerne mal ausprobieren möchte.

Mein Fazit: ein absoluter Wohlfühlroman und mit absoluter Sicherheit gehört dieses Buch zu meinen Highlights des Jahres. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen.

Daten:
Autor: Anne Barns
Titel: Drei Schwestern am Meer
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch (März 2018)
ISBN: 978-3956497926

Did you like this? Share it:

3 Responses to Drei Schwestern am Meer

  1. Mandy sagt:

    Oh wie schön. Ich habe das Buch soeben 2x bestellt, 1x für mich und 1x für meine Freundin, ich will es ihr zum Geburtstag schenken. Gerne würde ich Ihr ein paar Backutensilien wie Formen und Zutaten dazu kaufen und wüsste vorab so gerne welche Rezepte es im Buch gibt. Zeitlich ist’s mal wieder knapp, der Geburtstag ist nächste Woche. Magst Du mir evtl. schon ein paar Rezeptnamen verraten? Die Rezepte selbst haben wir dann ja später. Aber wenn ich schon wüsste was es so zum nachbacken gibt könnte ich das Zubehör schon besorgen…. 🙂
    Ich stöbere hier gleich noch ein bisschen bei Dir.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy.
    Evtl. magst Du mich auf meinem Blog ja auch mal besuchen .)

    • Katja Ezold sagt:

      Guten Morgen 🙂
      Da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, hab das Buch nicht zur Hand da ich grad unterwegs bin. Wegen der Rezepte kann ich Dir nur den Tipp geben, mal auf die Homepage der Autorin zu gehen. Dort findest Du die Rezepte. Am Besten dem Link im Artikel folgen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*