Frische Landluft von Trisha Ashley

Heute kommt wieder einmal Karin mit einer Rezension zu Wort. Mit ihrer zweiten Rezension zu einem Buch von Trisha Ashley hat sie es nun geschafft und ich habe die Autorin auf meine Wunschliste gesetzt. Ich muss jetzt auch endlich mal etwas von ihr lesen.

Frische Landluft von Trisha Ashley

Nachdem ich Ende letzten Jahres die Autorin Trisha Ashley für mich entdeckt hatte, deckte ich mich mit all ihren Büchern ein. Leider sind momentan nur zwei lieferbar, die anderen out of print (allerdings gebraucht schnell zu finden).

So auch „Frische Landluft“, das schon 2001 entstand.

Das merkt man natürlich. Hier werden noch Briefe geschrieben, keine E-Mails und Arbeiten auf Disketten gespeichert.

Abgesehen davon ist die Geschichte jedoch absolut frisch.

So wie die Protagonistin Sappho, eine hochgewachsene Fantasy-Autorin mit Haaren auf den Zähnen, die unverbrüchlich loyal zu ihren Freunden steht.

Und genau darum geht es den größten Teil dieses Romans. Wer nach der Inhaltsangabe einen reinen Liebesroman erwartet, der wird enttäuscht werden, denn der angekündigte Nay wird bis zum letzten Drittel des Buch nur ab und an erwähnt. Hauptsächlich geht es um Sapphos Freundinnen und ihre Probleme. Da ist die Illustratorin Mu, mit ihrem vergeblichen Kinderwunsch, die mit ihrer Schwiegermutter einen ungewöhnlichen Plan ausheckt doch noch ein Kind zu bekommen und die schüchterne Miranda, die zwar ein Kochgenie ist, jedoch unter der Knute ihres Mannes steht. Und natürlich gibt es auch ansonsten noch eine ganze Reihe, eher skurriler Charaktere, wie die verschwundene Dorinda, die arbeitswütigen Rentnernachbarinnen, die nymphomanische Lilly…

Alle Ereignisse werden aus Sapphos oft doch sehr eigener Sicht geschildert. Das ist witzig und lässt die Seiten nur so dahin fliegen, auch wenn im Grunde herzlich wenig passiert. Das stört allerdings nicht weiter, weil man so viel Spaß beim Lesen hat.

Das Einzige, das mich gestört hat ist wie wenig Ahnung Trisha Ashley scheinbar von Fantasy hat. Da hätte ich mehr erwartet, wenn ich meine Hauptprotagonistin als erfolgreiche Autorin in diesem Genre aufbaue. Jedenfalls mischt sie munter Fantasy mit Science Fiction, ohne da eine Unterscheidung zu treffen und die Auszüge aus Sapphos neuestem Roman sind leider absolut grauenhaft. Gut, so etwas kann man natürlich immer als künstlerische Übertreibung sehen, wie in Fernsehserien immer noch mehr übertrieben werden muss, wenn in der Serie fiktive Dreharbeiten anstehen. Dennoch wirkte so Sapphos erfolgreiche Karriere etwas unglaubwürdig und ganz sicher wird dadurch niemand animiert es mal mit diesem Genre zu versuchen.

Mit der eigentlichen Handlung hat das jedoch nichts zu tun. Die wird mit viel Herz und Humor und gänzlich unkitschig erzählt, so dass ich mich schon auf den nächsten Roman der Autorin freue.

Bücher von Trisha Ashley:
Hollys Weihnachtszauber
Schokoladenzauber
Frische Landluft
Liebesnest mit Ausblick
Dem Paradies so nah

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*