Sherlock Holmes und die schwarze Hand von Wolfgang Schüler

Wolfgang Schüler versteht es, auch in diesem Band über Sherlock Holmes, geschichtliche Fakten mit einer herrlich konstruierten Geschichte zu verbinden. Die klassische Detektivarbeit bleibt diesmal ein wenig außen vor, dafür glänzt Wolfgang Schüler hier mit sehr detalliertem Wissen über das Attentat von Sarajevo und so erhält der Leser, neben einer sehr flüssig zu lesenden Geschichte gleich noch einen großen Batzen Bildung in Geschichte mit vermittelt.

In diesem Roman sind viele Fußnoten und Anmerkungen zu finden, die aber meiner Meinung nach den Lesefluss nicht stören. Sie vermitteln dem Leser zusätzliches Wissen, über das man aber, weil am Ende des jeweiligen Kapitels gestellt, auch darüber hinweg lesen kann.

Dem Autor gelingt es auch diesmal, den Figuren aus der Feder von Sir Arthur Conan Doyle eigenes Leben einzuhauchen. Er übernimmt nicht stur die Facetten und Charaktereigenschaften, sondern fügt ihnen immer neue Züge hinzu.

Damit schreibt sich Wolfgang Schüler immer mehr in die Herzen seiner Fans und ich hoffe, dass die Reihe weitergeführt wird und ich bald wieder einen Band in den Händen halten kann.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*