Tag Archives: Liebesroman

Schokolade zum Verzehren von Miranda J. Fox

Das Buch „Schokolade zum Verzehren“ ist mein erstes Buch der Autorin. Und ich bin gerade sehr Zwiegespalten.

Wo fange ich an?

Am besten direkt beim Titelbild: das finde ich einfach wunderbar gestaltet, sehr stimmig und es macht sowohl Lust auf das Buch als auch auf einen gute Tasse Kaffee und ein Stückchen Schokolade. Zudem passt es sehr gut zu den anderen beiden Bänden der Serie.

Der Sommer mit Pippa von Britta Sabbag

Aufmerksam geworden bin ich eigentlich mehr durch Zufall auf das Buch – das Cover hat mich im Buchladen gleich angesprochen. Dann hatte ich bei Lovelybooks kein Glück bei der Verlosung, brauchte aber dringend einen Trost und schwupps, war es gekauft.

Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht wirklich fesseln und begeistern konnte. Obwohl der Schreibstil der Autorin Britta Sabbag locker und leicht ist, fand ich keinen wirklichen Zugang zur Geschichte und zu den Protagonisten.

Der Springer von Denise Grover Swank (****)

Das heutige Buch stellt uns mal wieder Susanna vor, die zwar in den letzten Monaten viel gelesen hat, aber durch Studium und Abschlussarbeiten nicht dazu kommt, Rezensionen zu verfassen. Aber von dem Buch – ein Rezensionsexemplar – war sie so begeistert, das sie sich doch mal wieder hingessetzt hat.

Glück ist, wenn man trotzdem liebt von Petra Hülsmann

Das schlimmste daran, ein Buch zu beenden, ist die Tatsache, dass man liebgewonnene Charaktere verlassen muss. Das man sie alleine lassen muss, ohne weiterhin an ihrem Leben teilhaben zu können.

So geht es mir gerade: Ich bin richtig traurig, dass ich Isabelle und Jens verlassen muss; das ich Merle und Knut nicht mehr um mich habe und auch die anderen Figuren nicht mehr begleite.

Ich bin aber auch glücklich: Glücklich, weil das neue Buch von Petra Hülsmann mich so begeistern, so in den Bann ziehen konnte, dass solche Gefühle bei mir überhaupt möglich sind.

„Moin moin“ heißt „Ich liebe Dich“ (Love & Thrill Band 1) von Kristina Günak

Bücher aus der Feder von Kristina Günka und Stefanie Ross begeistern mich jedes Mal auf’s Neue und finden immer einen Platz in meinem Bücherschrank.

Was passiert nun, wenn sich beide Autorinnen entschließen, gemeinsam ein Buch bzw. eine Serie zu schreiben?

Soviel sei gesagt: Es wird interessant.

L.I.E.B.E. hoch drei von Vanessa Mansini

Eigentlich würde ich am liebsten zu diesem Buch keine Rezension schreiben wollen. Ganz einfach, weil ich nicht weiß, wie ich meine Gedanken und Gefühle zu Papier bringen soll.

Ich habe das Buch beim Bloggerglücksrad auf der LBM 2016 gewonnen und war durch den Klappentext doch neugierig auf das Buch geworden. Klang doch die angekündigte Geschichte interessant und nach einem sehr guten Ansatz.

Ein Kuss in den Highlands von Emily Bold

Dieses Buch habe ich mir auf der LLC 2015 von der Autorin Emily Bold signieren lassen und dann … lag es doch eine ganze Weile auf meinem SUB ehe ich es mir zum Lesen nahm.

„Ein Kuss in den Highlands“ ist ein typischer Liebesroman, der sich auf Grund der Kürze recht schnell lesen lässt und dabei sehr kurzweilig ist.

Auch morgen werden Rosen blühen von Clara Sternberg

Gelesen habe ich das Buch, auch das ich vielleicht ohne einen Schubser nie aufmerksam geworden wäre, im Rahmen einer Blogtour, an der ich teilgenommen habe.

Sofie sucht Liebe von Sofie Fröhlich (*)

Susanna – Klappe die 2. 🙂
Sie schreibt: Das erste Buch des neuen Jahres war ein absoluter Fehlgriff,  ich weiß noch nicht mal, wie ich auf dieses sehr kurze Buch aufmerksam geworden bin.

Buchvorstellung: Aprikosenküsse von Claudia Winter

Die LoveLetter Convention ist Berlin ist immer wieder für eines gut: man lernt neue Autoren kennen und lenkt damit den Fokus auch auf Autoren, die man bisher vielleicht noch gar nicht wahrgenommen hat.

Ich beobachte in den Monaten vor der Convention immer, welche Autoren werden angekündigt und google dann immer mal wieder nach. Informiere mich über die Autoren und ihre Bücher, vereinbare Interviews und versuche, auch hin und wieder im Vorfeld das ein oder andere Buch einer der angekündigten Autoren zu lesen.