Tag Archives: Rezension

Pip Bartlett und die magischen Tiere von Maggie Stiefvater und Jackson Pearce

Hin und wieder muss ich auch einmal ein Kinderbuch lesen und ich freue mich dann immer, wenn ich ein Buch entdecke, das schön geschrieben ist und die Fantasie des Lesers wecken kann.

Whispering Love: Frühling in Maine von Kate Sunday

Dieses Buch ist eines der Bücher, die ich als Schätze von der diesjährigen LoveLetter-Convention mit nach Hause nehmen durfte. Obwohl ich sehr neugierig auf das Buch und die – für mich – neue Autorin war, dauerte es dennoch eine ganze Weile, bis ich zu diesem Buch griff.

Mein kompetentes Baby von Nora Imlau

Wer Mama wird, hat immer viele Fragen und – wenn man zum ersten Mal Mama wird – auch immer wieder gewisse Ängste. Macht man alles richtig? Ist es wirklich falsch, sein Kind hochzunehmen wenn es weint und es zu trösten? Es so oft zu füttern, wie das Kind es braucht und nicht nach Plan?

Dio mio: Mamma Carlottas himmlische Rezepte von Gisa Pauly

Ich muss gestehen: bis vor einigen Tagen kannte ich Mamma Carlotta nicht. Eine liebe Freundin hat einige Bücher aus der Serie rund um Mamma Carlotta gelesen und mir viel davon erzählt. Nun habe ich dieses Buch entdeckt und da es „himmlische Rezepte“ enthalten sollte, konnte ich nicht widerstehen.

Unser Haus am Meer von Nele Jacobsen

Der Titel und der Klappentext waren so, dass ich mich von Anfang an angesprochen gefühlt habe. Schließlich spielt das Buch auf Usedom, meiner Lieblingsinsel und es stand ein Urlaub auf eben jener Insel an. Also begleitete mich das Buch in den Urlaub.

Was soll ich sagen? Das Buch ist ein recht leichter, lockerer Roman, den man einfach mal so durchschmökern kann.

TURT/LE Novelle: Dunkle Hoffnung von Michelle Raven

Ich habe es getan. Mehr als zwei Jahre nach meinem letzten Buch von Michelle Raven habe ich mal wieder zugegriffen. Ich wollte wissen, ob sich seit der Enttäuschung bei Band 3 der TURT/LE-Reihe etwas getan hat. Hat sich etwas verändert? Bin ich jetzt vielleicht wieder „zufrieden“?

Vielleicht hätte ich nicht ausgerechnet mit einer Kurzgeschichte wieder in das Geschehen einsteigen dürfen. Vielleicht hätte ich mit dem 4. Teil beginnen sollen, der mich noch fehlt.

Letzte Runde von Moritz Matthies

Im Urlaub haben wir mit „Ausgefressen“ den ersten Teil der Erdmännchen-Reihe von Moritz Matthies gehört und genau wie Markus war ich total begeistert. Als ich dann – ebenfalls im Urlaub – dieses Band in die Hände bekam, musste ich zuschlagen.

Es war zwar der fünfte und damit augenscheinlich der letzte Teil der Reihe, aber das war mir egal. So egal, das ich nur wenige Tage später angefangen habe, dieses Buch regelrecht zu „fressen“.

Ausgefressen von Moritz Matthies (Hörbuch)

Die heutige Rezension ist eine Hörbuch-Rezension und stammt aus der Feder von Markus. Er schreibt:

Hörbücher sind so eine Sache, die einen mögen Sie, andere lesen lieber und finden, dass die meist gekürzten Hörbücher kein allzu guter Ersatz ein.

Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt von Emily Bold

Gleich vornweg kann ich eines sagen: dieses Buch von Emily Bold hat sich für mich einmal mehr gelohnt.

Mittlerweile habe ich schon einige von ihr gelesen, aber mit diesem Buch hat sich mich wieder vollkommen „abgeholt“ und in ihren Bann gezogen.

Entspannung Strich für Strich von Emily Wallis

Dieses Buch passt zu meinem kleinen, leider aktuell nicht sehr präsenten Hobby „Malen für Erwachsene“ und daher habe ich mich sehr gefreut, dass ich es als Rezensionsexemplar erhalten habe.

Als Kind bzw. Jugendliche habe ich gerne Bilder gezeichnet, wo ich Zahlen miteinander verbinden musste. Dieser Trend war – glaube ich – nie wirklich weg, aber ich habe ihn irgendwann aus den Augen verloren. Wie so vieles, was ich als Kind bzw. Jugendliche gern getan habe.