Türchen 3: Weihnachtliches Interview mit Claudia Winter

Die zweite Autorin, die ich zum weihnachtlichen Interview gebeten habe, war Claudia Winter.

Katja: Wie verbringst Du die Adventszeit? Was ist dabei für Dich ein absolutes Muss und was muss in Deinen Augen gar nicht sein? Gibt es Rituale bei Dir?

Claudia: Tatsächlich ist das bei uns zu Hause sehr reduziert, außer einem schönen Adventskranz und (sofern ich es zeitlich schaffe, selbst gebackenen Weihnachtskeksen) habe ich nicht viel. Da ich jedoch an einer Grundschule arbeite, gibt es hier ausreichend Gelegenheit mit den Kindern zu basteln, zu backen, zu singen …was man halt so tut in der Pädagogik. 😉

Katja: Schmückst Du Dein Haus, Deine Wohnung weihnachtlich? Gibt es da ein Dekostück, das Dir viel bedeutet? Das Du vielleicht schon seit Deiner Kindheit hast oder mit einem besonders lieben Menschen verbindest.

Claudia: Mein Adventskranz und viele Kerzen. <3

Katja: Steht bei Dir ein Weihnachtsbaum? Wenn ja, in welchen Farben wird er bei Dir geschmückt? Und was muss ran an den Baum? Ist es ein echter oder ein künstlicher Baum?

Claudia: Nein. Aber wir haben Lichterketten am Holunderbaum draußen J

Katja: Wie sehen bei Dir die Weihnachtsvorbereitungen aus? Bist Du eher der Typ, der den Geschenkeeinkauf schon Wochen und Monate im Voraus erledigt oder eher der „Upps … schon wieder Weihnachten?“-Typ , der kurz vor knapp alles besorgen muss?

Claudia: Äh ja. Ich fürchte, bei mir wie immer alles auf den letzten Drücker.

Katja: Welche Bücher wirst oder würdest Du verschenken, wenn es nicht Deine eigenen sein dürften? Verschenkst Du überhaupt Bücher? Oder „Zubehör“ zu Büchern?

Claudia: Ich verschenke auch Bücher, wenn es sich um eine Leseratte handelt – meist versuche ich dann, ein signiertes Exemplar von einer Kollegin oder einem Kollegen zu besorgen.

Katja: Ich schau ja sehr gern in die Kochtöpfe anderer, um mir auch selber neue Ideen und Inspiratitionen zu holen. Was kommt bei Dir Heiligabend auf den Tisch? Gibt es da traditionell Kartoffelsalat und Würstchen? Oder etwas ganz anderes.

Claudia: Es gibt immer ein dreigängiges Menü, das keinem besonderen Ritual folgt. Letztes Jahr haben wir sogar japanisch gekocht.

Katja: Möchtest Du mir Dein Lieblingsrezept in der Weihnachtszeit verraten?

Claudia: Ich backe gerne die Scones aus meinem Roman „Glückssterne.“ Die sind so lecker, vor allem mit Glühweingelee.

Katja:  Was wünschst Du Deinen Lesern zu Weihnachten?

Claudia: Entschleunigung, innere Ausgeglichenheit und Zufriedenheit. Und viel, viel Liebe ohne Stress und Hektik.

 

Did you like this? Share it:

2 Responses to Türchen 3: Weihnachtliches Interview mit Claudia Winter

  1. Claudia Mengel sagt:

    ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*