Türchen 20: Rezept „Schwarz-Weiß-Schleifen“

Hier kommt jetzt schon das letzte Plätzchenrezept für dieses Jahr und ich würde mich sehr freuen, wenn das ein oder andere Rezept für Euch dabei gewesen ist. 

Schwarz-Weiß-Schleifen

Zutaten:

300 g Weizenmehl, 1 Msp. Backin, 75 g Zucker, ½ Röhrchen Rum-Aroma, 1 Pr. Salz, 1 Ei (Größe M), 150 g weiche Butter oder Margarine, 1 EL Milch, 50 g Kuvertüre Zartbitter, 2 EL Weizenmehl, zum Bestreichen etwa 1 EL Milch, etwa 25 g Kuvertüre Zartbitter, etwas Puderzucker

Zubereitung:

Für den dunklen Teig Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad nach Packungsanleitung schmelzen.

Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Teig halbieren.

Eine Teighälfte mit geschmolzener Kuvertüre und Mehl zu einem glatten „Schoko-Teig“ verkneten. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen und getrennt in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Min. in den Kühlschrank legen. Inzwischen Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen. (Ober-/Unterhitze: etwa 180°C)

Beide Teigstücke auf leicht bemehlter Arbeitsfläche jeweils zu einem Quadrat (24 x 24 cm) ausrollen. Ein Quadrat dünn mit Milch bestreichen und das andere Quadrat mit Hilfe des Teigrollers darauflegen und andrücken. Teigstück in drei Streifen je 8 cm Breite schneiden.

Jeden Streifen in jeweils 12 etwa 2 cm breite Streifen schneiden. Jeden Teigstreifen einmal gegeneinander verdrehen auf das Backblech legen und backen.

Gebäck mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

Kuvertüre in einen kleinen Gefrierbeutel geben, gut verschließen und im Wasserbad schmelzen. Eine kleine Ecke abschneiden. Die Streifen jeweils auf einer Seite damit besprenkeln und fest werden lassen. Die andere Seite mit

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*