Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Die offiziellen Downton Abbey Cocktails

Ich habe Euch in einem Blogartikel vergangenes Jahr bereits das Buch „Die offiziellen Downton Abbey Cocktails: Stilvolle Drinks für alle Gelegenheiten“ von Julian Fellowes vorgestellt. Im Rahmen unseres Downton Abbey-Monats hat sich Markus endlich mal wieder in unsere Küche gestellt und mich mit leckeren Cocktails verwöhnt. Mittlerweile haben wir doch einige aus dem Buch ausprobiert, haben so unsere Favoriten die wir sehr mögen und entdecken dennoch immer wieder Neues.

Heute stellt Euch Markus einige unserer ausprobierten Cocktails vor:

Der Bosom Caresser – 2 Cocktails im Collinsglas (0,25 – 0,3l) (auf dem Bild zweites Glas von links)

Zu Deutsch der „Busenstreichler“ – ein sahniger und fruchtiger Cocktail, der toll aussieht und es in sich hat.

120ml Weinbrand
120ml Kaffeesahne (oder Milch)
60ml Curacao oder ein anderer Orangenlikör
30ml Himbeersirup
1 Eigelb (weglassen, wer Bedenken bei rohem Ei hat)
2 Orangentwists als Garnitur

Alle Zutaten außer dem Orangentwist in einen Cocktailshaker geben, Eiswürfel auffüllen und etwa 10 Sekunden kräftig schütteln. Dann in zwei mit Eiswürfeln gefüllte Collinsgläser abseihen. Anschließend je einen Orangentwist über dem Glas zerdrehen und dann als Garnitur ins Glas geben.

Die Suffragette – Cocktailschale oder Martiniglas (auf dem Bild zweites Glas rechts)

Der Kontrast von süß, kräftig und der dezenten Säure ist sehr angenehm, der Zuckerrand mehr als nur ein Hingucker.

1 Zitronenspalte für den Zuckerrand
(Kristall)Zucker für den Zuckerrand
60ml Weinbrand
20ml Schokoladenlikör
20ml Zitronensaft

Den Rand des Glases ca. ½ cm mit der Zitronenspalte befeuchten. Zucker in die Mitte eines kleinen Tellers geben und das Glas kopfüber draufstellen. Durch Schwenken den Zucker am inneren Rand des Glases verteilen, dann mit der Außenseite genauso verfahren.

Die drei Zutaten in einen Cocktailshaker geben, Eiswürfel auffüllen und etwa 10 Sekunden kräftig schütteln. Anschließend in das vorbereitete Glas seihen, auf Wunsch Eiswürfel zugeben.

Abbey – Martiniglas oder Cocktailschale oder Sektglas (auf dem Bild ganz rechts)

Dieser Cocktail lebt von guten bis außergewöhnlichen Zutaten und ist ein kleiner, frischer Vertreter seiner Zunft, macht aber wenig Aufwand.

45ml Gin (je außergewöhnlicher, desto besser)
20ml Cocchi Americano (heller Vermouth, kann auch durch andere frische und feinherbe Wermuts ersetzt werden)
20ml frischer Orangensaft (100% Saft oder frisch gepresst)

Alle Zutaten in einen Cocktailshaker geben, Eiswürfel auffüllen und etwa 10 Sekunden kräftig schütteln. Anschließend in ein gekühltes Glas seihen.

Old Pal – Old-Fashioned-Glas (auf dem Bild links)

Ein toller und einfacher Cocktail, nicht zu süß, zum Rühren, nicht zum Schütteln…

30ml Rye Whisky oder Kanadischer Whisky mit hohem Roggenanteil
30ml trockener Wermut
30ml Campari
Orangentwists als Garnitur

Die drei Zutaten in ein Rührglas geben, Eis hinzu und 20-30 Sekunden rühren, bis das Glas beschlägt. Anschließend in das mit Eiswürfeln gefüllte Glas abseihen, den Orangentwist über dem Glas zerdrehen und dann als Garnitur ins Glas geben.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*