Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Pelmeni

Pelmeni

Pelmeni – superlecker. Zwar etwas aufwendig, aber es hat sehr viel Spaß gemacht das Rezept auszuprobieren und zu lernen. Dafür hat sich der Kochkurs ganz eindeutig gelohnt

 

Pelmeni

Zutaten (für 4 bis 6 Personen) für den Teig:

500 g Mehl, 100 ml Wasser, 2 Eier, ½ TL Salz

Zutaten für die Füllung:

500 g Gehacktes, 2 mittlere Zwiebeln, 100 ml Wasser, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben. Eier, Salz und Wasser in die Mehlkuhle geben und zu einem festen Teig kneten. Den Teig in einer Plastiktüte ruhen lassen.

Für die Füllung die Zwiebel fein hacken. Mit dem Gewiegten und dem Wasser gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Den Teig halbieren, jede Hälfte vor dem Ausrollen noch einmal durchkneten, ausrollen und mit einem Weinglas ausstechen. Die Fleischfüllung mit einem Teelöffel auf das Teigscheibchen geben und mit den Fingerspitzen fest gegeneinander drücken.

In siedendes Salzwasser eine Zwiebel und Lorbeerblatt geben. Die Pelmeni darin 6 bis 8 Minuten kochen – solange bis sie an die Oberfläche hoch kommen.

Dazu können scharfe Saucen (z.B.: Senf mit Weinessig verrührt), ausgelassene Butter (auch Kräuterbutter) oder Schmand gereicht werden.

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*