Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Aloha: Tod im Paradies von Debra Bokur

Der Krimi, der auf meiner Trauminsel Hawaii angesiedelt ist, hat es mir nicht leicht gemacht.

Auf der einen Seite waren die gelungenen Beschreibungen der Szenen, der örtlichen Begebenheiten und auch der Eigenheiten der Inselbewohner, ihre Traditionen und Kultur.

Auf der anderen Seite aber die Story, der Krimi an sich. Der Aufbau des Krimis verwirrt. Von dem eigentlichen Opfer ist lange keine Rede mehr, ein anderer Fall beschäftigt die Ermittler zusätzlich. Es geht meines Erachtens durch die Langatmigkeit des Buches viel der schon relativ wenig vorhandenen Spannung verloren.

Die Charaktere bleiben relativ flach, man erfährt wenig über sie und dazu kommen immer mehr Nebenfiguren, wo ich mich dann frage wohin diese die Geschichte bringen sollen. Weiter nach vorn auf jeden Fall nicht.

Es soll wohl noch zwei weitere Bände geben, das ist der Auftakt der Reihe und vielleicht löst sich das ein oder andere noch in den anderen Bänden auf, bekommen die Protagonisten den Raum, den sie brauchen. Ich hoffe es, auch für die Idee der Reihe, die eigentlich ganz gut ist.

Drei von 5 Sternen gibt es, mehr ist leider absolut nicht drin.

Daten:
Autor: Debra Bokur
Titel: Aloha: Tod im Paradies
Herausgeber: ‎Goldmann Verlag (Februar 2022)
Taschenbuch:‎ 288 Seiten
ISBN: ‎978-3442491292
Originaltitel: The Fire Thief

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*