Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Austern surprise: Die Inselköchin ermittelt von Lili Andersen (Kurzrezension)

Eine französische Köchin, die es auf die Insel Pellworm verschlägt und die dort, neben ihrem Job als Köchin noch ermittelt? Das reizte mich natürlich und so griff ich zu.

Die Beschreibungen der Insel, der Charaktere und der kulinarischen Köstlichkeiten waren sehr detailreich und sehr gut beschrieben, so dass man es gerne gelesen hat. Der Kriminalfall passte gut in die Umgebung und in den gesamten Kontext. Auch das Zusammenspiel der Charaktere passte gut.

Warum ich dennoch nicht zu 100% glücklich mit dem Buch war, kann ich gar nicht so genau sagen. Es konnte mich nicht wirklich packen, nicht wirklich fesseln. Mir fehlte das gewissen etwas. Da ich in den letzten Wochen sehr viele ausgesprochen gute Bücher gelesen habe, von denen ich viele mit 4 und 5 Sternen bewerten konnte, fällt mir hier eine Bewertung schwer.

Vielleicht hätte ich doch den ersten Teil vorher lesen sollen und nicht ohne Vorkenntnisse mit dem zweiten Band starten?

Vielleicht hat mich auch das Plattdeutsche im Text gestört, obwohl es ja eigentlich einem regionalen Cosy-Krimi erst den richtigen Pepp verleiht?

Kurz gesagt konnte das Buch nicht im ganzem Umfang bei mir punkten und daher vergebe ich hier leider nur 3 Sterne.

Daten:
Autor: Lili Andersen
Titel: Austern surprise (Die Inselköchin ermittelt)
Herausgeber:‎ Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (8. März 2022)
Taschenbuch:‎ 432 Seiten
ISBN:‎ 978-3453425101

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*