Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Der kleine Weihnachtsbuchladen am Meer von Julie Peters

Der Roman von Julie Peters war der zweite weihnachtliche Roman, den ich in diesem Jahr gelesen habe. Erst beim Lesen selbst habe ich festgestellt, dass es der dritte Teil einer Reihe ist und ich eigentlich am Ende gestartet bin.

Das hat mich im Großen und Ganzen aber nicht gestört, da ich durch den angenehmen Schreibstil der Autorin und durch einen Teil der Protagonisten sehr gut in die Geschichte hineingekommen bin.

Vom Titel her habe ich gedacht, dass es weitaus mehr um den kleinen Buchladen am Meer geht, das dieser eine größere Rolle spielt. Hin und wieder bekommt der Leser, wenn Frieke Bücher verschenkt oder selbst liest, einen (realen) Buchtipp. Aber „Besuche“ im Buchladen, bei denen ich mir den Ort vorstellen konnte, waren leider sehr selten.

Die beiden Hauptprotagonisten Frieke und Bengt waren – nun ja – gewöhnungsbedürftig. Wenn nicht sämtliche Klischees über den Maßen strapaziert wurden wären, ja dann wären mir die beiden sicherlich sympathischer gewesen. Aber so hat mich Bengt, der Öko mit seinen löcherigen und über viele Jahre aufgetragenen Klamotten mit der Abneigung zu sämtlichen Konsum doch sehr genervt. Man kann auch Öko und umweltbewusst sein ohne dermaßen zu übertreiben.

Und Frieke, die es nicht müde wird, zu betonen wie sehr sie die Schwangerschaft und ihre Unannehmlichkeiten hasst – auch das hat mich über die Zeit hin doch sehr genervt. Ein bisschen hadert man immer in der Schwangerschaft, nicht jede ist einfach und unkompliziert, aber so sehr hadern? Das habe ich in meinem Umfeld, und da gab es in den letzten Jahren viele Schwangerschaften, noch nicht erlebt.

So richtig passte das nicht in den weihnachtlichen Roman, der doch eigentlich Lust auf die Adventszeit und die Feiertage machen sollte.

Das schafft der Roman auch mit den Beschreibungen des Backtages, des Schmückens und der ganzen weihnachtlichen Stimmung und Heimlichkeiten. Wobei auch beim letzteren die ständigen Wiederholungen a la „eigentlich mag er / sie keine Heimlichkeiten / Überraschungen“ dann sehr an der Grenze des nervigen schrammten.

Mein Highlight waren die Nebencharaktere … die konnten mir ihrer verschrobenen oder zupackenden Art und auch mit ihren Geschichten bei mir mehr punkten als die Hauptcharaktere.

Im ersten Überschwang – weil mir die Beschreibungen der Adventszeit und die Nebencharaktere so gut gefallen haben – wollte ich eigentlich 4 von 5 Sternen geben. Mit dem darüber nachdenken und Revue passieren lassen sind es nun doch nur 3 von 5 geworden.

Dennoch war es ein netter Schmöker für die Weihnachtszeit.

Daten:
Autor: Julie Peters
Titel: Der kleine Weihnachtsbuchladen am Meer
Reihe: Friekes Buchladen, Band 3
Taschenbuch: 288 Seiten
ISBN: 978-3746636092
Herausgeber: Aufbau Taschenbuch (September 2019)

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*