Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Der Kuss des Wandlers von Lena Klassen

Heute stellt uns meine Gastrezensentin Karin ein weiteres Buch vor uns zwar „Der Kuss des Wandlers“ von Lena Klassen

Ich habe in der letzten Zeit die vielen Selbstpublizierer für mich entdeckt. So landete auch Lena Klassen auf meinem Reader, alleine weil ich ihren Namen bereits auch aus normalen Verlagsprogrammen kannte. Eine Autorin mit Erfahrung also, die den schwierigen Sprung zur „offiziellen“ Veröffentlichung schon geschafft hat. Das kann ja nicht falsch sein.

Und war es auch nicht!

Lena Klassens Stil ist einfach, aber eingängig und lässt sich schnell und flüssig lesen. Es macht einfach Freude, mit Kiara ihre Wandlernatur zu entdecken. Die Handlung zieht einen sofort in ihren Sog. Sie ist abwechslungsreich, spannend und romantisch. Besonderen Spaß hatte ich mit Kiara zusammen Prag zu entdecken. Das hat sofort Lust gemacht diese Stadt mal wieder zu besuchen.

„Der Kuss des Wandlers“ ist ein typischer Entwicklungsroman. Die unsichere Kiara lernt einiges über sich, die Welt und ihre Mitmenschen und wird selbstbewusster. So etwas lese ich immer wieder gerne, ebenso wie „Internatsgeschichten“. Hier ist es zwar ein Sommercamp, was aber am Ende auf das Gleiche hinausläuft.

Insgesamt bietet „Der Kuss des Wandlers“ gute Unterhaltung, aber zu viel sollte man nicht erwarten. Jugendliche werden sicher dennoch nichts zu beanstanden haben.

Vielleser hingegen werden vielleicht einige Punkte stören. Insgesamt ist die ganze Handlung leider ziemlich vorhersehbar. Überrascht wurde ich zu keinem Zeitpunkt und vieles wirkte leider reichlich klischeehaft. Oft wurde ich auch etwas ungeduldig mit der Heldin Kiara, wenn sie absolut offensichtliche Dinge nicht erkennt. Die schönen romantischen Szenen haben mich jedoch wieder versöhnt.

Die aufgebaute Welt der Wandler war zudem eher etwas platt und einfallslos, noch dazu fehlte es mir an einigen Stellen an logischen Erklärungen. So ganz rund ist der Weltenentwurf für mich nicht. Noch dazu wird man zu Beginn etwas plump damit vertraut gemacht.

Trotz aller Kritik hatte ich viel Spaß mit diesem Roman und freue mich schon auf den nächsten Band. Die Hauptprotagonisten, natürlich vor allem Kiara, aber auch ihr männlicher Konterpart, sind sympathisch und man will wissen, wie es mit ihnen weiter gehen wird.

Der Roman ist zwar in sich abgeschlossen, so dass man keinen Cliffhanger befürchten muss, dennoch ist ihre Lage am Ende eher verzwickt.

Beide Wandler-Clans machen wahrlich keinen sympathischen Eindruck, selbst der angeblich „gute“ Clan von Kiara nicht. Man darf gespannt sein, wie sich alles weiter entwickeln wird. Der Titel des nächsten Bands lässt jedenfalls Schlimmes befürchten…

Dennoch kann ich es kaum erwarten ihn zu lesen, auch wenn der finale, abschließende Band ja anscheinend noch etwas auf sich warten lässt.

Fazit: Spannende, romantische Jugendfantasy mit ein paar kleinen Kritikpunkten.

Wandler-Reihe:

1. Der Kuss des Wandlers
2. Der Verrat des Wandlers
3. Der Fluch des Wandlers (Sonderband über Nicolas)
4. Der Schwur des Wandlers

Daten
Titel: Der Kuss des Wandlers
Autor: Lena Klassen
Format: EBook – Kindle Edition
Dateigröße: 4701 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 412 Seiten
ASIN: B00K76JJU4

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*