Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Die Geschwindigkeit der Stille von Alexandra von Grote

Rathenow, ein kleiner Ort vor Berlin. Hier siedelt Alexandra von Grote das Geschehen rund um „Die Geschwindigkeit der Stille“ an. Eine Geschichte, die mich von Anfang an in ihren Bann gezogen hat. Bücher gegen das Vergessen sind so wichtig und dieses Buch ist sehr gut recherchiert und bindet die unfassbaren Taten gelungen in das Geschehen ein. Es spiegelt die Gesellschaft wieder, die größten Teils, ohne nachzudenken, mitgehetzt und mitgemacht haben.

Else, einer der Protagonistin, hat ihren vorbestimmten Weg verlassen und sich nicht ihrem Schicksal ergeben. An sich ein guter Charakterzug, doch sie hat allen, denen es von Haus an gut ging, dies geneidet und dieser Neid hat sie hart gemacht.

Annette und Maximilian, zwei Teenager, die in normalen Zeiten eine gemeinsame Jugend verbracht hätten, doch Annette war geborene Jüdin und somit schlecht. Maximilian versteckt sie und ist dabei jedoch auf seine Stiefmutter angewiesen. Und so beginnt ihr tragischer und traurige Weg.

Alexandra von Grote hat es von Anfang geschafft, mich mit ihren Schreibstil zu packen. Gefühlvoll gelingt es ihr die Situation des Einzelnen und das große Ganze zu schildern. Und sie zeigt aber auch, wie viele versucht haben, Juden zu verstecken und so ihr eigenes Leben zu riskieren. Diese Helden müssen erwähnt werden. Ein Roman, der mich nachdenklich zurücklässt, über so viel Elend und in einer Zeit, wo einige Gruppen, dies verneinen oder klein reden. Am Schluss habe ich einige Tränen verdrückt, so gepackt hat mich das Buch. Eindeutige Leseempfehlung.

Meine Lieblingsstellen im Buch:

Kapitel 26: „Alle Menschen, die ihr etwas bedeuteten, hatte sie hinter sich lassen müssen. Das Leben erschien sinnlos, eine Straße, die immer dunkler wurde und am Ende in den Tod führte …“

Kapitel 43: „Eine Endzeitstimmung hatte das Land überzogen wie eine ansteckende Krankheit, die sich in Windeseile ausbreitete.“

Mein Dank geht an das Team von dotbooks.de und die Autorin für die angenehmen Lesestunden und ich hab eine „neue“ Autorin für mich entdeckt.

Daten:
Autor: Alexandra von Grote
Titel: Die Geschwindigkeit der Stille
Herausgeber: ‎dotbooks print (Oktober 2021)
Taschenbuch: 304 Seiten
ISBN: ‎978-3966551199

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*