Auf diesem Blog dreht es sich rund um Bücher, Rezensionen, Buchvorstellungen, Interviews und das Kochen von leckeren Speisen aus Topf und Pfanne.

Herzklopfen in Virgin River von Robyn Carr

Gesucht wird: ein Haus in einer landschaftlich schönen Gegend mit Nachbarn, die sich umeinander kümmern. Dazu nette Ärzte und eine tolle Bar, in dem es leckeres Essen gibt.

So oder so ähnlich könnte meine Suchanzeige für ein Haus in Virgin River lauten. Denn ganz ehrlich? Je mehr Bücher ich aus der Reihe lese, desto mehr erwacht in mir der Wunsch, dort zu leben.

Mit Virgin River hat die Autorin Robyn Carr einen Ort erschaffen, in dem man nur zu gern zu Hause sein möchte. Ein Ort, in dem jeder Besuch wie ein nach Hause kommen, ein Zusammentreffen mit lieben Freunden ist. In jedem Band schafft es die Autorin, nicht nur seichte und leichte Kost anzubieten. Im Gegenteil: Jedes Buch hat auch seine ernsten Seiten, Themen die zum Nachdenken anregen und die auch in die Geschichte an sich etwas Spannung rein bringen.

Natürlich ist es ein Buch mit Happy End-Garantie, schließlich ist es auch ein Liebesroman. Aber  – auch wenn es von vornherein schon feststeht das zum Beispiel Aidan und Erin sich zum Schluss doch bekommen, es ist spannend mitzuerleben wie das geschieht und was den beiden alles passiert ist und noch passieren wird.

Aiden ist ein Arzt der Navy, mit einer Vergangenheit in Form seiner Ex-Frau, die ihm das Leben zur Hölle macht. Erin eine Anwältin, die darunter leidet, das ihre Geschwister flügge und aus dem Haus sind und die erst einmal lernen muss, zu entspannen und einfach mal Urlaub zu machen.

Mit den beiden prallen zwei Welten aufeinander. Zwei Welten, die erst einmal kollidieren, dann umeinander kreisen und schließlich eine gelungene Fusion bilden. Natürlich kommt es zu massiven Komplikationen, aber das muss so sein.

Jedoch – wie in den letzten Bänden von Robyn Carr leider üblich geworden, spielt nicht nur das Paar eine große Rolle. Auf der einen Seite verständlich – der Ort ist sehr groß geworden und mittlerweile gibt es viele Paare, deren Geschichten auch weiter verfolgt werden wollen. Auf der anderen Seite aber auch schade, da auf diese Art Aiden und Erin nicht nur im Mittelpunkt stehen und andere Pärchen nicht den Raum bekommen, den sie verdient haben. Zum Beispiel Art und Nelly. Aber auch die weitergeführte Geschichte von Jack und Mel – sie wurde am Rande mit angeführt und hat, gerade vom doch sehr emotionalen Thema her, nicht den Raum bekommen, den es gebraucht hätte.

Zentrale Themen des Buches waren – in meinen Augen – diesmal sogar drei. Zum einen die Frage, ob Menschen mit geistiger Behinderung ein Recht auf eine Beziehung haben und, vor allem, wie schaut so eine „Beziehung“ aus. Ich hoffe sehr stark, das Robyn Carr dem so entstandenen Pärchen Art und Nelly eine Chance auf eine Entwicklung gibt. Den besonders Art mit seiner ganzen, ruhigen und sehr sympathischen Art, der gehört für mich mit zu meinen Lieblingsfiguren der Reihe.

Mel und Jack mit dem Thema Leihmutterschaft und Adoption – ein Thema das bestimmt viele Frauen anspricht und auch ein Thema, das mit Sicherheit polarisiert. Ein Thema, an das die Autorin hier sehr behutsam ran geht.

Und das dritte Thema: Verpasste Jugendzeit, die Gefühle wenn die „Kinder“ – egal ob eigene oder nicht – flügge werden und das Haus verlassen. Verluste, Ängste vor der Zukunft und vor dem wie es weitergeht.

Die Charaktere, egal ab alte „Bekannte“ oder neu eingeführte, sind wie immer sehr lebensecht beschrieben. Es ist wie ein Besuch bei guten alten Freunden. Man bekommt den neusten Klatsch zu hören oder in dem Fall zu lesen und man freut sich beim Zuklappen des Buches schon auf die Fortsetzung.

Die Virgin-River-Reihe ist für mich eine Fluchtmöglich aus der Wirklichkeit, wenn mir alles zu viel wird oder ich einfach nur traurig bin. Dann heißt es „ab nach Virgin River“ und irgendwann schaut die Welt wieder besser aus.

Kurz und gut: für mich ist dieser Band, genau wie die gesamte Reihe, ein Wohlfühlbuch und der Kauf der Bände schon fast „Pflicht“.

 

Reihenfolge der Bände inklusive der nur als E-Book erschienenen Geschichten:
01.  „Neubeginn in Virgin River“
02.  „Wiedersehen in Virgin River“
03.  „Happy End in Virgin River“
04.  „Wintermärchen in Virgin River“
05.  „Ein neuer Tag in Virgin River“
06.  „Verliebt in Virgin River“
07.  „Zurück in Virgin River“
Kurzgeschichte „Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River“ (nur als EBook)
Kurzgeschichte „Happy New Year in Virgin River“  (nur als EBook)
08.  „Gemeinsam stark in Virgin River“
09.  „Endlich bei dir in Virgin River“
Kurzgeschichte „Mit Herz, Charme und Mut“ (nur als EBook)
10.  „Herzklopfen in Virgin River“
11.  „Das Glück wartet in Virgin River“
12.  „Liebeserwachen in Virgin River“ (erscheint im November 2013)
13.  „Hand in Hand in Virgin River“ (erscheint Februar 2014)

Did you like this? Share it:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*